Die Häuser denen, die sie brauchen!

straze greifswald stralsunder straße Ich schrieb schon einmal über die Straze und den Verkauf. Vor zwei Stunden entdeckte ich bei Flickr ein Bild, dass mich stutzig machte und mich durch den Regen trieb, um mir das mit eigenen Augen anzusehen. Da wird einem richtig warm ums Herz und ich kann mir den Aufruf zu Solidarität für diese abgebildete Sache und die AktivistInnen nicht verkneifen.

Hoffentlich steckt mehr dahinter als nur Konfusion der Öffentlichkeit. Und hoffentlich wird die Knappheit von Räumlichkeiten, die verfehlte Jugendpolitik und die absurde Schließung des ehemaligen AJZ am Karl-Marx-Platz wieder zu einem Thema, über das zu diskutieren es sich lohnt und das Menschen dazu motiviert, etwas an den herrschenden Verhältnissen zu verändern.

Werbung
Mit deinen alten Hausarbeiten Geld verdienen!

Datenschutz: diese Schaltflächen müssen erst aktiviert werden, ehe der Beitrag verbreitet werden kann

3 Gedanken zu “Die Häuser denen, die sie brauchen!

  1. hmmm…ich kann mir nicht vorstellen, dass das von rechts kommt. die symbole auf dem transpi machen auch eher n anderen eindruck. und ne richtige hausbesetzung traue ich den hiesigen neonazis nicht zu. in den neunzigern hatten übrigens lokale neonazis ein haus in der anklamer besetzt. in der stralsunder hätte ich ne andere vermutung.

  2. Pingback: Fleischervorstadt-Blog - Geschichten aus Greifswald - polemisch - politisch - positioniert » Blog Archive » Fleischervorstadt Film

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>