Anzeige

Greifswalder Reisebüro goes Web 2.0 – oder doch nicht?

Multimediale Unternehmenskommunikation gilt als modern und ist aus bestimmten Branchen kaum mehr wegzudenken. Die Veränderungen des Internets und der galoppierende Einzug dessen, was gemeinhin als Web 2.0 betitelt wird, bieten nicht nur Privatpersonen, sondern auch Firmen die Gelegenheit, neue Kommunikationskanäle zu erschließen, um sich im Kampf um das rare Gut Aufmerksamkeit zukunftsweisend aufzustellen und am eigenen Image zu arbeiten.

gryps reisen greifswaldEine Erfolgsgarantie für diese Art von Werbung gibt es allerdings nicht und häufig werden Vorgehensweisen und Strategien alter Medien unverändert auf die neuen Medien übertragen.

Das Reisebüro Gryps-Reisen hat vor wenigen Tagen bei youtube ein Video veröffentlicht, in dem Firmengründer Tobias Nagel sein inzwischen auch nach Stralsund expandiertes Unternehmen vorstellt. Die Idee finde ich prinzipiell gut und Gryps-Reisen ist das erste Greifswalder Reisebüro, das auf diese Art um Kunden wirbt.

UNGELENKE COOLNESS UND FEHLENDER MUT ZUM FEEDBACK

gryps reisen

Leider wirkt das vorliegende Resultat ein wenig ungelenk. Allzu auffällig wird an der Kamera vorbei zur Textvorlage geschielt und wer ganz genau hinsieht, erkennt sogar ein Festivalbändchen an seinem rechten Handgelenk; was ja schon wieder eine gewisse coolness versprüht.

Das Deaktivieren der Kommentarfunktion schließt leider auch die für die neuen Medien so typische Möglichkeit der Rückkopplung aus. Ein direktes Feedback können die potentiellen Kunden und Kundinnen hier nicht geben. Das vorgestellte Video wurde auch noch nicht in die zugegebenermaßen eher baufällige Homepage des Reisebüros integriert.

Was wollten die Verantwortlichen mit dem Schritt in die Online-Welt erreichen? Mehr Besucher auf der Webseite und überregionale Bekanntheit? Dafür hätte man vielleicht einerseits ein besseres Video produzieren und anderseits einen Feedback-Kanal für die Netzgemeinschaft offen halten sollen. Den Weg ins Netz zu beschreiten, finde ich aber prinzipiell gut und die Steifheit des ersten Gehversuches läßt sich entschuldigen. Man darf gespannt sein, ob Gryps-Reisen noch einen Schritt weitergehen wird und ob andere lokale Reisebüros der Offensive folgen werden.

Wie findet ihr das vorgestellte Werbevideo?

Werbung

Datenschutz: diese Schaltflächen müssen erst aktiviert werden, ehe der Beitrag verbreitet werden kann

Tags: , ,

3 Responses to “Greifswalder Reisebüro goes Web 2.0 – oder doch nicht?”

  1. Sebastian says:

    Danke für das Feedback. Ich habe das Video online gestellt und inzwischen auch die Kommentarfunktion aktiviert. Die neue Website geht auch die nächsten online, wo sich dann das Video auch ganz gut einfügen wird.

  2. Jockel says:

    Ich bin auf die neue Internetseite gespannt. Die Aktivierung der Kommentarfunktion ist super, habe sie auch gleich ausprobiert.

  3. Sebastian says:

    Seit eben ist nun auch die neue Website online, es wird die nächsten Monate immer wieder Verbesserungen und Erweiterungen geben. Im Gegensatz zur alten Website gibt es hier aber erst mal eine solide Basis, auf der aufgebaut werden kann.

Leave a Reply


Sitemap | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de | Bloggernest.de Deutsches Blog Verzeichnis