Geplante NPD-Kundgebung untergehen lassen!

Gestern Nachmittag wurde bekannt, dass die NPD für Sonnabend eine Versammlung in Greifswald angemeldet hat. Diese Anmeldung erfolgte fristgerecht und die Veranstalter sollen die erwartete Teilnehmerzahl auf 50 Personen taxiert haben.

KAUM AUFLAGEN: BESTIMMTE FAHNEN UND UNFRIEDLICHER VERANSTALTUNGSABLAUF UNTERSAGT

Die Stadtverwaltung teilte heute via Pressemitteilung mit, dass die Veranstaltung unter Auflagen stattfinden würde. Wer jetzt auf dadurch spürbar eingeschränkte Entfaltungsmöglichkeiten der nationalgesinnten Unruhestifter hofft, wird enttäuscht werden, denn die Auflagen schränken lediglich die Verwendung bestimmter Fahnen ein und verlangen vom Versammlungsleiter, dafür zu sorgen, “dass die Veranstaltung ordnungsgemäß und friedlich abläuft und dass es im Anschluss an die Kundgebung keine Nachfolgeveranstaltung in Form einer Demonstration gibt”.

Als Redner sollen der NPD-Chef Udo Voigt sowie der NPD-Fraktionsvorsitzende des hiesigen Landtags, Udo Pastörs, auftreten. Beide standen wegen Volksverhetzung vor Gericht, wobei Udo Voigt bislang um eine rechtskräftige Verurteilung herumkam. Pastörs wehrt sich derweil noch mit allen juristischen Mitteln gegen eine Verurteilung wegen Volksverhetzung, die aus einer 2009 in Saarbrücken gehaltenen Rede resultiert.

ARMES SCHÖNWALDE: LANDFRIEDENSBRECHER, ANTIDEMOKRATEN UND VOLKSVERHETZER FALLEN EIN

Die ARD-Sendung Panorama hält Auszüge dieser Rede bereit, die verdeutlichen, wieso dieser Mann nicht unübertönt in Schönwalde oder irgendwo sonst öffentlich sprechen sollte und die über einen geistigen Brandstifter Auskunft geben, der derzeit noch im Landtag M-V sitzt.

Schönwalde erwartet das gruselige Stelldichein eines Männerbundes von Gewalttätern, geistigen Brandstiftern und Landfriedensbrechern. Das Duo, das für die Anmeldung der Kundgebung verantwortlich zeichnet, besteht aus den beiden Naziaktivisten Michael Grewe und Michael Gielniks. Grewe wurde aufgrund seiner maßgeblichen Beteiligung am Gewaltexzess in Pölchow wegen Landfriedensbruch verurteilt.

Gielnik rückte erst diese Woche erneut ins mediale Licht, weil seine Beschwerde gegen die Nichtzulassung als Landtagskandidat abgewiesen wurde. Er verweigerte das Bekenntnis zur freiheitlich-demokratischen Grundordnung und bot stattdessen eine Alternativerklärung an, in der er keinen Hehl aus seiner antidemokratischen Einstellung machte.

michael gielnik npd

(Foto: Endstation Rechts)

DEUTSCH, PLATSCHNASS UND HEIMATTREU

Die NPD-Kundgebung wird leider stattfinden, aber es bleibt zu hoffen, dass sie aufgrund des prognostizierten Unwetters sprichwörtlich ins Wasser fallen wird. Da Hoffen allein wenig verändern wird, ist es leider notwendig, selbst dafür zu sorgen, dass der NPD ein erfolgsbefreites Wochenende bevorstehen wird.


Hilfestellung leisten dabei die Grünen, die sich um die Genehmigung zweier Mahnwachen bemühten, um den Protest in der Nähe zur Kundgebung zu ermöglichen. Beide Mahnwachen wurden inzwischen genehmigt. Sie werden morgen ab 15 Uhr in der Nähe der Christuskirche und an der Ecke Tolstoi-Straße/Koitenhäger Landstraße stattfinden. Der webMoritz berichtete bereits über Strategien der Polizei, die von 14.30 bis 18 Uhr den Thälmann-Ring von der Anklamer Straße bis zur Makarenkostraße absperren wird.

Das Bündnis Greifswald Nazifrei ruft dazu auf, sich morgen spätestens um 15 Uhr in der Nähe des Kundgebungsortes einzufinden. Für solche Anlässe dürfen allerorten erprobte Accessoires wie Trillerpfeifen, Schilder, Plakate, Soundsysteme, Sonnenbrillen und mehr natürlich nicht fehlen und sollten mitgeführt werden. Aufgrund der miserablen Wetteraussichten ist es wichtig, auch dem Thema Regenschutz Aufmerksamkeit angedeihen zu lassen.

Greifswald räumt auf

Bild 1 von 3

(Foto: Indymedia)

An dieser Stelle sei nochmals der Aufruf wiederholt, themenrelevante Twittermeldungen mit dem Hashtag #nazishgw zu versehen. Bringt Freunde und Verwandte mit und lasst uns morgen der NPD eindrucksvoll demonstrieren, wie wenig wir für sie übrig haben und dass sie in höchstem Maße unerwünscht ist!

Datenschutz: diese Schaltflächen müssen erst aktiviert werden, ehe der Beitrag verbreitet werden kann

9 Gedanken zu “Geplante NPD-Kundgebung untergehen lassen!

  1. Lasst uns beweisen, dass wir für das Gute kämpfen!

    Lasst uns beweisen, dass wir dem Wunsch der NPD gerne nachkommen und die Demokratie abschaffen, wenn es um die Meinung von Nazis geht!

    Lasst uns beweisen, dass wir die Unterdrückung von Minderheiten viel besser beherrschen als die NPD!

    Bringt eure MGs mit und haut die Nazis um!

    Aber denkt bitte auch den Regenschutz.

    *kotz*

  2. Hier geht’s nicht um die Unterdrückung von Minderheiten, sondern darum, sich friedlich gegen diejenigen zu wehren, die die Demokratie abschaffen wollen!

    *kotz woanders hin!*

  3. Pingback: WahlKAMPF 2 « aonb

  4. Pingback: Stadt.Land.Seenplatte. « aonb

  5. Pingback: NPD-Kundgebung in Greifswald « feinesahnefischfilet

  6. jonny, jonny – ist doch klar – frisst kleine kinder – hahaha!
    hashtag! – isst kinder! – und dazu noch rinder!

    soviel zur relevanz eurer pauschalisierten verurteilung ganzer personengruppen, die in keinerlei persönlichem zusammenhang stehen. bloß weil ein knallkopf irgendwelche scheiße vom boxen schreibt, hat dass nichts mit dem allen anderen menschen zu tun. aber ich denke, dass wisst ihr und wollt mit euren postings nur credits für die große “walhalla sucht den supertroll”-wahl am am ende eurer bescheidenen existenz sammeln.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>