Anzeige

Dokumentation: Die NPD im Schweriner Landtag

In ihrer Dokumentation Die neuen Nazis. Ein Jahr NPD im Schweriner Landtag (2007) beobachten die beiden NDR-Redakteure Anke Jahns und Felix Pankok die 2006 in den Schweriner Landtag gewählte NPD-Fraktion und portraitieren deren Vorsitzenden, Udo Pastörs.

PASTÖRISIERUNG STÖSST SAUER AUF

Die Autorinnen bemühen sich redlich, die Doppelgesichtigkeit der NPD zwischen Parlament und Straße abzubilden, zum Beispiel, wenn Udo Pastörs im Landtag das Mikrofon abgeschaltet wird und er dort Ordnungsrufe für seine relativistischen Provokationen kassiert. Auf Kundgebungen, Parteitreffen oder Demonstrationen spricht der frühere Juwelier agressiver – noch agitatorischer – und macht keinen Hehl aus seiner Absicht, das System der BRD aus den Angeln heben und die parlamentarische Demokratie abschaffen zu wollen.

udo pastörs greifswald

Der in einigen rechten Internetforen als “gelungene Werbung” bewertete Film dokumentiert unter anderem NPD-Auftritte in Stralsund, Rostock und Neubrandenburg und zeigt, wie sich vereinzelt sogar Mitglieder der CDU in die Demonstrationen der Neonazis einreihen.

NPD-VERBOT NICHT MEHR ALS SYMBOLISCHE DISKUSSION DER SPITZENPOLITIK?

Werbung

Leider kommt mit Toralf Staud (Moderne Nazis) nur ein einziger Experte zu Wort. Hier liegt die Schwäche der Dokumention, denn angesichts der immer zahlreicher werdenden Publikationen zum Thema — und nicht zuletzt aufgrund des Vorhandenseins akademischer und zivilgesellschaftlicher Ansprechpartnerinnen vor Ort — wurde die Chance vergeben, sich differenziert mit der parlamentarischen Präsenz der NPD, den daraus folgenden finanziellen Implikationen und einem möglichen Verbot der Partei auseinanderzusetzen.

Staud hält die Verbotskontroverse eher für eine “symbolische Diskussion der Spitzenpolitik als ein taugliches Mittel im Kampf gegen Rechtsextremismus” und liegt damit ganz auf der Linie der Filmemacherinnen:

Die NPD muss nicht verboten werden, sondern widerlegt, damit ihr Ziel, unsere Demokratie abzuschaffen, nicht Wirklichkeit wird.

Videolink (43:52)

__________________________________

Weitere hier verfügbare Dokumentationen zum Thema:

Datenschutz: diese Schaltflächen müssen erst aktiviert werden, ehe der Beitrag verbreitet werden kann

Tags: , , , , , ,

8 Responses to “Dokumentation: Die NPD im Schweriner Landtag”

  1. [...] Mehr beim Fleischervorstadt Blog … GA_googleFillSlot("468x60_default"); Kombinat Fortschritt am 8.8. 2011 | Tags: fleischervorstadtblog, MV, Neonazis, NPD, Schwerin, Udo Pastörs, Wahlkampf | Kategorie: Politik | Schreibe einen Kommentar [...]

  2. Jockel says:

    Das verlinkte Video funktionierte nicht richtig und lief nur bis Minute 24:43. Der Fehler ist jetzt gefixed!

  3. daburna says:

    Wie Ex-Wiking-Jugendmitglied Pastörs “Pfadfinderweisheiten” zitiert…für so eine menschenverachtende Ideologie, die die NPD und Pastörs vertreten, steht kein Pfadfinder.

  4. [...] Die neuen Nazis. Ein Jahr NPD im Schweriner Landtag. (43:52) In einem Kommentar zum antifaschistischen Aktionstag in Demmin resümierte das der NPD nahestehende Internetportal MUPinfo am 10. November die Entwicklung der rechten Szene in Mecklenburg-Vorpommern als das Durchlaufen eines "beeindruckenden Transformationsprozesses", in dessen Verlauf die Rechte sich "zunehmend von ihren subkulturellen Wurzeln emanzipiert" habe und sich mittlerweile als "einzige ernstzunehmende politische Alternative für die … [...]

  5. [...] Die neuen Nazis. Ein Jahr NPD im Schweriner Landtag. (43:52) Als die Band Feine Sahne Fischfilet die Veröffentlichung ihres Albums Wut im Bauch, Trauer im Herzen in Demmin feierten, enthoben sie die Release-Veranstaltung dem üblichen Rahmenfahrplan und konzipierten einen antifaschistischen Aktionstag in der Peenestadt. Teil des Programms  war die Vorführung des Film Da ist man lieber still – am rechten Rand der Republik – … [...]

  6. [...] Die neuen Nazis. Ein Jahr NPD im Schweriner Landtag. (43:52) Viele werden den vorgestern Nacht im ZDF ausgestrahlten Dokumentarfilm Showdown in Anklam. Eine Stadt kämpft um die Demokratie. von Anita Blasberg, Marian Blasberg und Lutz Ackermann verpasst haben. Die politische Reportage taucht zwanzig Jahre nach der Wiedervereinigung ein in den Anklamer Kommunalwahlkampf und zeichnet ein düsteres Bild des politischen Systems in der 13.000-Einwohner-Stadt Ostvorpommerns. DAS … [...]

  7. günni says:

    auch immer wieder gut: die doku “wir sind wieder da” von 1991-92
    zu finden hier http://blog-lebewesen.de/?p=383

  8. [...] Die neuen Nazis. Ein Jahr NPD im Schweriner Landtag (43:52) [...]

Leave a Reply


Sitemap | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de | Bloggernest.de Deutsches Blog Verzeichnis