Anzeige

Kurze Wege, lange Nächte – das Greifswalder Wochenende im Überblick #24

Ich dachte es sei früh / und nicht ganz so spät / Ich dachte ich sei es hier / und nicht so weit weg / Ich renne herum / Ich renne hinterher / und wo ich hinkomm / ist schon lang niemand mehr / Sie wollte ein Herz / und ich gab ihr meins / Jetzt hat sie zwei / und ich hab keins / Und wenn du etwas hörst / nachts an deinem Ohr / Es ist nicht dein Herz / es ist nur deine Uhr / (nur deine scheiß Uhr)

kurze wege lange naeche berhard eder

Studentisches Massentreiben, psychedelische Rockmusik, Turntablism in der Kiezkneipe, Infoveranstaltungen zu Flüchtlings- und Rohstoffpolitik, Punkrock aus Minsk und mehr — das verlängerte Wochenende hält die unterschiedlichsten Zerstreuungsangebote bereit. Und wer anschließend in den Mai tanzen will, sollte dort aufschlagen, wo auch in den Vorjahren die berühmtesten Mai-Parties stattfanden!

RUDELTRÄNKE: STUDENTENTAGE

In der Jahnstraße werden heute ab 18 Uhr die Studententage 2012 eröffnet. Dort sind Reinstecke Fuchs sowie Pete & Kloppenburg auf der Bühne zu erwarten. Hinter dem letztgenannten Projekt steckt DJ Pete Severano, der live gemeinsam mit einem Schlagzeuger in Aktion tritt — Biermesse und Grillwurst markieren die Grenzen des guten Geschmacks.

Nach Sonnenuntergang geht es in den beiden Geo-Kellern mit dem This is not a DJ-Team beziehungsweise DJ Krasser durch die Nacht, entsprechend independent wird das Abendprogramm ausfallen. Die studentischen Massen sind vorprogrammiert, nicht nur, weil das Hoffest keinen Eintritt kostet. Der auf die beiden angrenzenden Studentenclubs verteilte Zauber danach schlägt im Kombipreis mit 1,50 Euro zu Buche.

studententage flyer

Hier findet ihr das komplette Programm der Studententage 2012.

Fakten: 27.04. | 18 Uhr | Hof Geokeller | frei / 1,50 EUR

FORELLENFRIEDHOF: PSYCHOROCK

Im Klex findet zur gleichen Zeit eine Psycho-Stoner-Rock-Party des Künstlerkollektivs Forellenfriedhof Ueberlaut statt. Der Abend trägt den Titel “Holterdiepolter” und die neue Greifswalder Band Rebo rumpelt sich nahtlos in dieses Konzept hinein.

“Holterdipolter” soll die hierorts selten bespielten Genres Psychedelic, Progressive und Stoner Rock bedienen. Nach der Band geht es mit den beiden DJs Trapstone und DJ Einheitsdave durch die Sechziger und Siebziger. Angekündigt werden “schillernde Raritäten aus Onkel Hippies Bartfilz und vertrackte Klangarchitekturen aktueller Interpreten [...], halsbrecherische Riffs, wabernde Sphärenklänge und hirnverdrillende Lyrics”.

Wer bei aller Psychedelik eine Pause braucht, kann sich in einen Chillout-Bereich zurückziehen, um den dort angebotenen Chai zu verstoffwechseln. Holterdiepolter reprograms your mind!

Fakten: 27.04. | 21 Uhr | KLEX | 2,50 EUR

GUTSCHEINGAUKELEIEN

Weniger ausgelassen wird es im IKUWO zugehen, wo die Antirassistische Initiative Greifswald gemeinsam mit der Stop it!-Kampagne über eines der wichtigsten staatlichen Instrumente zur Integrationsverhinderung von Flüchtlingen informieren wird: das Gutscheinsystem.

Der Vortrag soll Hintergründe und Konsequenzen dieser Regelung begreifbar machen und im Zuge dessen auch das von der Kommune beauftragte Unternehmen Sodexo vorgestellen, das von diesem System profitiert und die Versorgung mit den Gutscheinen organisiert.

fluechtlinge gutschein

Schlussendlich sollen Protestformen gegen die als repressiv kritisierte Flüchtlingspolitik vorgestellt werden, um danach über Unterstützungs-möglichkeiten und Handlungsoptionen vor Ort zu diskutieren.

Fakten: 27.04. | 20 Uhr | IKUWO | frei

HAIFISCHBECKEN: HUSCH ECKE I

Krankheitsbedingte Ausfälle müssen Lazy Shark Attack konstatieren, die heute Abend in der Husch Ecke auf den Plan treten sollten — der weiße Hai zeigt trotzdem die Zähne und verspricht eine Jagd durch elektronischen Trigger-Jazz, Beatbox und Turntablism. Den Rest des Abends diktiert DJ Ben Fade mit  traditionsbewusstem HipHop, funky electronics und deutlichem Dubstep.

Ben Fade – Minimix (Audioflyer) by DJ Ben Fade

Fakten: 27.04. | 21 Uhr | Husch Ecke | frei

HUSCHECKE II: TAUSENDSASSA SCHAULE

Theoretisch muss man ja gar nicht mehr nach Hause, sondern kann sich im Husch Ecke eine gemütliche Ecke zum Ausruhen suchen, denn am Sonnabend geht es mit Tausendsassa Schaule weiter. Der ist nicht nur Musiker, sondern auch DJ und am Wochenende in der Regel in einer dieser Funktionen unterwegs. Entsprechend unvorhersehbar ist das, was morgen Abend von ihm zu erwarten ist. Elektro-Swinger und Tech-Häuslebauer könnten allerdings auf ihre Kosten kommen.

huschecke greifswald (Foto: 17vier)

Fakten: 28.04. | 21 Uhr | Husch Ecke (Lange Reihe 57) | frei

KUPFER, KONFLIKTE UND KONZERNE

Im Koeppenhaus wird ein Dokumentarfilm über einen Konflikt zwischen transnationalen Bergbauunternehmen und Einheimischen in Ecuador gezeigt. Under rich Earth (EC/CA, 2008, 92min) zeigt, wie die sich gegen die industrielle Ausbeutung der Kupfervorkommen in der Nebelwaldregion Íntag wehren.

Der Film wird im spanisch-englischen Original mit deutschen Untertiteln gezeigt. Nach der Vorführung folgt ein kurzer Bericht zur aktuellen Situation vor Ort.

Video (02:31)

Fakten: 28.04. | 20 Uhr | Koeppen | frei

KREISSÄGE WARSCHAU

dripoflies

Die angestaute Zerknirschung kann sich anschließend im Klex Bahn brechen, wenn die weißrussischen Bands Come to get her und My Dog’s a cat Hardcore und Punk Minsker Spielart in den Ring schleudern. Außerdem dabei: Drip of Lies, die “Kriegssäge Warschau”.

Fakten: 28.04. | 20.30 | Klex | 4 EUR

_______________________________

*Das voranstehende Zitat entstammt dem Song “früh spät” vom Album “Honolulu” (1998) der Band “Die Aeronauten” aus der Schweiz. Der Foto-Ausschnitt darunter zeigt den österreichischen Singer/Songwriter Bernhard Eder mit seiner Band. Das Foto wurde im April  2010 während eines als Weinsoirée deklarierten Konzerts im IKUWO von Maria-Friederike Schulze aufgenommen.

Datenschutz: diese Schaltflächen müssen erst aktiviert werden, ehe der Beitrag verbreitet werden kann

Tags: , , , , , ,

5 Responses to “Kurze Wege, lange Nächte – das Greifswalder Wochenende im Überblick #24”

  1. daburna says:

    Kein Ausblick auf Maireinfeierei? Gibt’s wieder die gute alte Werftparty?

    • Jockel says:

      Es ist ja für die Zusammenstellung einer kulturellen Wochenendplanung immer sehr ärgerlich, dass nicht jede Sause angekündigt werden kann. Aber ich habe das Gefühl, dass deine Instinkte noch ganz gut funktionieren…

  2. monster beats says:

    witziges angebot!

Leave a Reply


Sitemap | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de | Bloggernest.de Deutsches Blog Verzeichnis