Ernstival auf dem Rubenowplatz: Are you tired? No, we Arndt!

„Hauptsache der Bass ballert bis nach Paris!“ Mit dem Ernstival und der Besetzung des Rubenowplatzes erreicht die Greifswalder Arndt-Debatte ein neues Level.

Allmählich wird in der Arndt-Debatte der Rubenow überschritten. Jetzt werden nicht mehr nur Rosen niedergelegt, Sondersitzungen der Bürgerschaft abgehalten, Mahnwachen gemimt, Menschenketten geplant und Unterschriften gesammelt — jetzt wird auch noch geravt, als wäre Pommern nicht verloren!

Ernstival Greifswald

Bei Facebook erfährt man mehr über dieses Mega-Event, mit dem der RDCS vom 10.-12. Februar unseren Arndt feiern will. Ist das denn deren Ernst?

„Langsam wird es Frühling und HGWaii wird so richtig horny auf stahlharte Nationalismusnostalgie. Wir, die strammen Burschen und Dirnen vom RDCS Greifswald, der ältesten Hochschulschruppe Greifswalds, haben uns den Trauerklößen der Pro-Arndt Bewegung angeschlossen. Anders als diese GMILF-Hunter und Trommelhippies vom RCDS wollen wir jedoch kein Händchenhalten organisieren, keine Sauf-und Abhängplätze mit Rosen zumüllen und erst recht keine gottverdammte Kaffeefahrt organisieren. Wir sprechen mit unserer Veranstaltung die Zielgruppe an, auf die es auch in naher Zukunft noch ankommen wird: Die junge Leude, ja genau, die kleinen Schietbüdel.

Hier das vorläufige Main-Lineup:

Als Mainevent des Freitags, den 10.02.2017, wird Turntablevater Jahn (workout/ patriotic/ anti-jewish beats) euch in die Zeit der Deutschen Revolution zurückbassen. Ob Sau-Preuss oder Bayer, was zusammengehört wächst zusammen und ihr fühlt euch härter als Herder aber auch chiller als Schiller. Better keep out Jews, denn der patriotische Erfinder der teutschen Bauch-Beine-Po Bewegung is about to flooow!

Am Samstag drehen die Greiswalder Dinosaurier des Cranky Dance Undergrounds (CDU) komplett frei und füttern eure hungrigen Seelen mit einer großen Portion pommeranian post-industrial melodic Hatecore. Wenn „Rally“ Rainer und Egbert „The Lizard“ mit euch fertig sind, sagt ihr der linksautonomen Hochschule den Kampf an, denn Bürgerbeteiligung ist god.

Unsere Hauptband für den Sonntag BONAPARTE hat leider aus „politischen Gründen“ abgesagt. Können uns selbst nicht so richtig erklären, wieso, aber für Ersatz wird gesorgt.

Mit patriotischen Grüßen und herzlichem Dank für ihr Engagement.

Der RDCS Greifswald“

Reklame

2 Gedanken zu „Ernstival auf dem Rubenowplatz: Are you tired? No, we Arndt!

  1. Also so etwas geschmackloses….

    …braucht diese Diskussion endlich mal!
    Schon wahnwitzig, wie die Entscheidung und das ganze Drumherum teilweise rezipiert wurden – als ginge es um Leben und Tod. Da ist man doch dankbar für jeden humoristischen Einwurf, der den Wutbürgers und betrogenen kleinen Männern mal den Spiegel vorhält.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.