Fleischervorstadt-Flohmarkt 2017: Infos und Laufpläne

Am Sonntag findet der 9. Fleischervorstadt-Flohmarkt statt. Alle Infos über die größte Veranstaltung der Fleischervorstadt im Überblick.

Wenn an einem Sonntagnachmittag im Quartier keine Spur von Verschlafenheit zu erkennen ist und auffällig viele Spaziergänger durchs Viertel flanieren, dann ist wohl Fleischervorstadt-Flohmarkt. Am kommenden Wochenende ist es wieder soweit: Mehr als 150 Stände beteiligen sich in diesem Jahr am größten Freiluft-Flohmarkt Greifswalds und bieten vor ihren Wohnhäusern und in ihren Höfen und Gärten gebrauchte Waren und allerlei Liebhaberstücke feil.

Fleischervorstadt-Flohmarkt 2017

Laufplan (Gestaltung: Stefan Schwandt und Iva Cale | Medien- und Informatikschule Greifswald)

Fleischervorstadt-Flohmarkt 2017 mit vielen Anmeldungen und neuen Hürden

Continue reading “Fleischervorstadt-Flohmarkt 2017: Infos und Laufpläne”

Fleischervorstadt-Flohmarkt 2017: Letzte Chance zur Anmeldung

Auch in diesem Jahr findet in Greifswalder wieder der Fleischervorstadt-Flohmarkt statt. Alle Bewohner und Bewohnerinnen des Quartiers sind herzlich dazu eingeladen, sich daran mit einem eigenen Stand zu beteiligen. Am Montag endet die Anmeldefrist.

Am 14. Mai ist es wieder soweit: Aus der Fleischervorstadt wird ein großer Flohmarkt, der sich über das gesamte Viertel ausdehnt. Im vergangenen Jahr beteiligten sich mehr als einhundertachtzig Stände an diesem Spektakel. Auch in diesem Jahr ist die Begeisterung ungebrochen und es liegen bereits zahlreiche Standanmeldungen vor. Deren Positionen werden wie in den vergangenen Jahren auf einem Laufplan markiert, der vorab in der Fleischervorstadt verteilt wird. Wer mit seinem Stand auf diesem Laufplan verzeichnet sein möchte, muss sich beeilen, denn am Montag (24.04.) endet die Anmeldephase für die beteiligten Stände.  

Fleischervorstadt Flohmarkt 2017

(Foto: Fleischervorstadt-Blog)

Alle Bewohner und Bewohnerinnen der Fleischervorstadt sind herzlich dazu eingeladen, am 14. Mai von 13 Uhr – 18 Uhr am Stadtteil-Flohmarkt teilzunehmen, sei es vor der Haustür oder im eigenen Garten, sei es als Standbetreibende oder als Flaneure. Die Anmeldung ist in diesem Jahr ausschließlich via E-Mail (flohmarkt@17vier.de) möglich.

Der Fleischervorstadt-Flohmarkt ist ein Projekt des Quartiersbüros, das seine Arbeit Ende Juni 2014 eingestellt hat. Seit dem Herbst 2013 bemühen sich engagierte Anwohnerinnen darum, die Impuls des Quartiersmanagements aufzunehmen und Projekte wie den Stadtteil-Flohmarkt weiterzuführen.

Reklame

Stadtgestalten Fleischervorstadt von Bürgerstiftung Vorpommern ausgezeichnet

Seit 2014 organisieren die sogenannten Stadtgestalten den Fleischervorstadt-Flohmarkt. Für ihr Engagement wurden die Ehrenamtlichen unlängst von der Bürgerstiftung Vorpommern ausgezeichnet.

Im September fand in der “Woche des bürgerlichen Engagments” der sogenannte Freiwilligentag statt. Zum ersten Mal beteiligte sich Greifswald an dem dezentralen Aktionstag, bei dem Vereine, Initiativen und gemeinnützige Organisationen dafür werben, sich stärker ehrenamtlich einzubringen. Abseits der über die ganze Stadt verteilten Veranstaltungen vergab die Bürgerstiftung Vorpommern außerdem vier Ehrenpreise, die mit jeweils 300 Euro dotiert waren. Mit der Auszeichnung wurde das langjährige und intensive bürgerschaftliche Engagement der vorgeschlagenen Preisträger gewürdigt. Neben den Stadtgestalten wurden das Schwebedeckelkombinat Tschaika, das im Stadtpark Greifswald kürzlich den ersten Disc Golf-Parcours Vorpommerns aufgebaut hat, die Redaktion der Stadtteilzeitung Schönwalde II sowie der Greifswalder Märchenkreis ausgezeichnet.

Ehrenpreis der Bürgerstiftung Vorpommern

Die Stadtgestalten sind ein Zusammenschluss interessierter Anwohnerinnen, die seit 2013 gemeinsam die Impulse des Mitte 2014 ausgelaufenen Stadtteilmanagements in der Fleischervorstadt weiterführen, um dafür zu sorgen, dass das Viertel nach wie vor lebendig und lebenswert bleibt. Wer über deren Aktivitäten informiert bleiben oder sich selbst aktiv einbringen möchte, kann per E-Mail den unregelmäßig erscheinenden Newsletter abonnieren (flohmarkt [ät] 17vier.de).

Fleischervorstadt-Flohmarkt 2016

Am kommenden Sonntag findet in Greifswald der 8. Fleischervorstadt-Flohmarkt mit neuer Rekordbeteiligung statt.

Die Anmeldefrist ist seit fast zwei Wochen vorüber, trotzdem ist das Interesse, sich mit einem eigenen Stand am Fleischervorstadt-Flohmarkt zu beteiligen, ungebrochen. Inzwischen liegen mehr als 170 Standanmeldungen vor — so viele waren es noch nie in der Geschichte des Flohmarkts, der erstmals vor acht Jahren vom damals noch aktiven Quartiersmanagement Fleischervorstadt initiiert wurde. Das gibt es zwar mittlerweile nicht mehr, doch wird der Flohmarkt inzwischen zum dritten Mal von den sogenannten Fleischervorstadt-Gestalten organisiert. Dahinter stecken Anwohnerinnen des Viertels, die sich ehrenamtlich um eine Weiterführung der Stadtteilarbeit bemühen.
Fleischervorstadt Flohmarkt 2016 Continue reading “Fleischervorstadt-Flohmarkt 2016”

Anmeldung zum 8. Stadtteilflohmarkt in der Fleischervorstadt hat begonnen

Auch in diesem Jahr findet in der Fleischervorstadt ein Stadtteilflohmarkt statt. Die Anmeldung dafür hat gestern begonnen und ist bis zum 12. Mai möglich.

Am 29. Mai ist es wieder soweit: Aus der Fleischervorstadt wird ein großer Flohmarkt, der sich über das gesamte Viertel ausdehnt. Im vergangenen Jahr beteiligten sich mehr als 100 Stände an diesem Spektakel und trotz einiger Veränderungen ist nicht zu erwarten, dass diese Begeisterung abflauen wird.

fleischervorstadt flohmarkt greifswald (Foto: Fleischervorstadt-Blog, 2015)

Continue reading “Anmeldung zum 8. Stadtteilflohmarkt in der Fleischervorstadt hat begonnen”

Falladafest 2015: Vom Mäuseken Wackelohr und dem Amokläufer der Liebe

Mit mehreren Lesungen, einer Filmvorführung und dem inzwischen wohl schon traditionellen Kühlschrankpoesie-Wettbewerb wird morgen in der Steinstraße das diesjährige Falladafest begangen. 

Bereits ab 15 Uhr geht es mit einer Kinderlesung los. Roland Ulrich liest vom Mäuseken Wackelohr vor und hält weitere Fallada-Geschichten parat. Im Innenhof des Geburtshauses des neusachlichen Autoren bietet ein Bücherflohmarkt Nachschub für die heimischen Regale. Für Verköstigung wird ebenfalls gesorgt. Später flimmert die erste Hollywood-Verfilmung eines Fallada Romans über die Leinwand: Frank Borzages Little Man, What Now? (1934). Continue reading “Falladafest 2015: Vom Mäuseken Wackelohr und dem Amokläufer der Liebe”