Stellenauschreibung: Volontariat beim KATAPULT-Magazin

Das Katapult-Magazin aus Greifswald hat ein redaktionelles Volontariat ausgeschrieben und sucht kurzfristig Verstärkung. Eine spannende Aufgabe, nicht nur für Sozialwissenschaftler. 

jobs arbeitDas Greifswalder Medien-StartUp Katapult, das Magazin für Kartografik und Sozialwissenschaft, sucht nach einem neuen Redaktionsmitglied. In den kommenden Jahren soll der Cicero überholt werden, dann fließt natürlich auch richtig Geld. Bis dahin werden Idealisten gesucht, die auch mit schmalerem Salär hochprofessionell arbeiten wollen.

„Stellenauschreibung: Volontariat beim KATAPULT-Magazin“ weiterlesen

Stellenausschreibung: wissenschaftliches Volontariat für Museumspädagogik am Pommerschen Landesmuseum

Das Pommersche Landesmuseum besetzt ab spätestens 1. Dezember 2013 ein wissenschaftliches Volontariat für Museumspädagogik.

jobs arbeitDafür werden Bewerber mit einem qualifizierten Hoch- bzw. Fachhochschulabschluss gesucht; in Frage kommen also Absolventinnen der Fächer Geschichte, Kunstgeschichte, Volkskunde oder Kulturwissenschaft. Von den Stellenanwärtern werden weiterhin praktische Erfahrungen in der museumspädagogischen Arbeit erwünscht. Das Aufgabenfeld des Volontariats umfasst die konzeptionelle Vorbereitung und die Umsetzung museumspädagogischer Angebote zur pommerschen Landes- und Kunstgeschichte.

landesmuseum greifswald (Fotomontage: Kevin Neitzel via Flickr)

Die volle Stelle ist auf zwei Jahre befristet und wird in Anlehnung an die jeweiligen Anwärterbezüge für Beamte auf Widerruf im Vorbereitungsdienst des höheren Dienstes vergütet. Bewerbungen sind bis zum 30.08.2013 an das Pommersche Landesmuseum zu senden. Die entsprechende Kontaktadresse und weitere Informationen zu diesem Volontariat sind hier einsehbar.

Werbung

Reklame

Stellenausschreibung: PR-Volontariat am Pommerschen Landesmuseum

Das Pommersches Landesmuseum besetzt ab 1. April 2012 eine auf zwei Jahre befristete Volontärsstelle im Bereich  Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Marketing und Ausstellung.

landesmuseum greifswald (Fotomontage: Kevin Neitzel via Flickr)

Von den Bewerberinnen wird ein Hochschulabschluss in einem aufgabenrelevanten Studiengang wie (Kunst-)Geschichte, Ethnologie, Kulturwissenschaften oder Kommunikations- und Medienwissenschaften erwartet. Vorteilhaft sind weiterhin praktische Erfahrungen in der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Fähigkeiten im Umgang mit professionellen Grafik- und MS-Office-Programmen sowie englische Sprachkenntnisse und Erfahrungen im Museumsbetrieb.

Das Volontariat wird durch die Teilnahme an Weiterbildungen und Dienstreisen ergänzt, die Bezahlung ist an die Anwärterbezüge für Beamte auf Widerruf im Vorbereitungsdienst des höheren Dienstes angelehnt. Die Arbeitszeit beträgt 39 Stunden in der Woche.

jobs arbeitDie Bewerbungsfrist endet am 12. Dezember. Bis dahin müssen alle entsprechenden Unterlagen im Pommerschen Landesmuseum eingegangen sein. Weitere Informationen zur Ausschreibung und die vollständige Adresse des Museums sind hier zu finden.

Werbung

Stellenausschreibung: wissenschaftliches Volontariat am Pommerschen Landesmuseum

Nach der vergangenen Debatte über das existenzsichernde Potential der vergangenen Stellenausschreibungen, bin ich in höchstem Maße darüber erfreut, auf ein viel profitableres Angebot als in den vergangenen Wochen und Monaten hinweisen zu können.

pommersches landesmuseum greifswaldFoto: Kevin Neitzel

Das Pommersche Landesmuseum besetzt ab Februar 2011 ein wissenschaftliches Volontariat für Museumspädagogik. Gesucht werden Bewerber mit einem abgeschlossenen Hochschulstudium der Geschichte, Kunstgeschichte, Volkskunde oder Kulturwissenschaft und ausgewiesenen EDV-Kenntnissen.

Da die Arbeit vor allem die „konzeptionelle Mitarbeit und Umsetzung von museumspädagogischen Begleitprogrammen zur pommerschen Kunst- bzw. Landes- und Erdgeschichte“ beinhaltet, wird die Bereitschaft, sich in die Stadt- und Regionalgeschichte einzuarbeiten, vorausgesetzt.

Das 39 Wochenstunden beanspruchende Arbeitsverhältnis ist auf zwei Jahre befristet und wird „in Anlehnung an die jeweiligen Anwärterbezüge für Beamte auf Widerruf im Vorbereitungsdienst des höheren Dienstes“ vergütet. Bewerbungen sind bis zum 15. Oktober an das Pommersche Landesmuseum zu senden, die entsprechenden Kontaktinformationen sind hier einsehbar.
Werbung