blog.obwahlen2008.de

In der Vergangenheit wurde auf diesem Blog mehrfach die Existenz eines anderen Blogs diskutiert. Nun ist offensichtlich, dass es sich bei der Domain obwahlen2008.de um eine weitere Tammert-Aktion handelt. War vorher nur bekannt, dass sie einem Geschäftspartner von ihm gehört, und dass kritische Kommentare dort unveröffentlicht blieben, so finden sich seit Mitte März dort und auf der Seite tammert.de die identischen Texte. Soviel zum Thema Transparenz.

olaf tammert

Ich möchte an dieser Stelle nochmal daran erinnern, dass Tammert sich auch im Vorfeld der Wahl eine Domain gesichert hat, die er nach juristischen Einwänden wieder abgeben musste: arthur-koenig.de. Damals behauptete Tammert, er hätte vorgehabt, sich mit der historischen Figur auseinandersetzen zu wollen. Wer Besseres will muss eben Besseres wählen!

Ich habe gerade auf einen kritischen Kommentar bezüglich des Verdachts des Zusammenhangs zwischen den Domains www.obwahlen2008.de und www.tammert.de und möchte eine aufschlussreiche Entdeckung niemandem vorenthalten:

Reklame

3. will ich jetzt nicht tun wie sherlock holmes, aber auf tammert.de und obwahlen2008.de sind identische texte. der text über den sport ist bei tammert.de am 27.03. erschienen, bei obwahlen2008.de am 28.03., was auf eine art wiederaufgreifen schliessen lassen könnte, wenn man mehr als gutwillig ist. der text ”Was bedeutet parteilos, was bedeutet unabhängig?” erschien auf tammert.de am 24.03., bei obwahlen2008.de aber bereits am 19.03. Fünf Tage früher. Also wer da nichts böses denkt.

Mehr dazu in den Kommentaren.

Werbung

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

6 Gedanken zu „blog.obwahlen2008.de

  1. 1. welcher versuch?

    2. hast du völlig recht, er musste lediglich die weiterleitung auf tammert.de löschen.

    3. will ich jetzt nicht tun wie sherlock holmes, aber auf tammert.de und obwahlen2008.de sind identische texte. der text über den sport ist bei tammert.de am 27.03. erschienen, bei obwahlen2008.de am 28.03., was auf eine art wiederaufgreifen schliessen lassen könnte, wenn man mehr als gutwillig ist. der text „Was bedeutet parteilos, was bedeutet unabhängig?“ erschien auf tammert.de am 24.03., bei obwahlen2008.de aber bereits am 19.03. Fünf Tage früher. Also wer da nichts böses denkt.

    4. Kenne ich Olaf Tammert nicht persönlich, trage ihm also nichts nach oder bin ihm böswilig eingestellt. Ich kenne nur seine Interviews und Engagements und nur darüber schreibe ich hier; ganz im Sinn meiner (Online)-Meinungsfreiheit. Ich stelle nicht seine Würde infrage, sondern vielmehr seine Integrität!

  2. Ach, ist doch ein alter Hut, zwei Lesebriefe aus der OZ klauen und unabhängig tun. Dass sich Tammert oder seine Anhänger jetzt hier als „Fan der Demokratie“ darstellt (ach ja, Herzlich Willkommen zurück!), ist wohl passend.

    Aber mal schauen, was diese Woche so bringt – Tee nehmen und zurücklehnen? 🙂

  3. Pingback: webMoritz.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.