Neuer Link: Uli Rose bloggt auch privat

Die Greifswalder Blogosphäre wächst weiter. Seit Juni hat Dr. Ulrich Rose eine weitere Seite in Betrieb genommen. Offenbar ist der Blog der Grünen noch nicht Auslastung genug. Auf Ätherflügel und Pflasterstiefel widmet sich der Antiquar Kunst und Kultur; manchmal teilt er auch Eindrücke seines beruflichen Alltages mit den Leserinnen.

Erstaunlich ist allerdings, dass die Ankündigung der heutigen Buchpräsentation im Antiquariat auf dem neuen Blog fehlt. Pünktlich um 18 Uhr wird in Anwesenheit der Autoren Sven Wichert und Fritz Petrick der zweite Band der insgesamt fünfteiligen Reihe Rügens Geschichte. Von den Anfängen bis zur Gegenwart vorgestellt werden.

ulrich rose

Bei dem Gesamtwerk soll es sich um die erste Gesamtdarstellung der Inselhistorie handeln. Der zweite Band Rügens Mittelalter und Frühe Neuzeit 1168-1648 gibt einen Überblick zu Rügens Geschichte im Mittelalter und in der Frühen Neuzeit – vom Fall der Tempelburg Arkona im Jahr 1168 bis zur Belehnung der schwedischen Könige und des Königreiches Schweden mit dem Fürstentum Rügen im Jahr 1648.

Reklame

„Angenehm lesbar und mit zahlreichen Fotos, Abbildungen, Übersichtskarten, Tabellen und Stammtafeln sowie Exkursen und Original-Quellen in Info-Boxen reich illustriert, trägt der zweite Band der Rügen-Geschichte alle relevanten Daten und informative Fakten aus diesen beiden von Kirche und Kloster, Fürstentum und Ostseeimperium, Reformation und Krieg geprägten Zeitepochen zusammen. Gezielte Informationen sind anhand des Personen-, Orts- und Autorenregisters zugänglich, das ausführliche Quellen- und Literaturverzeichnis ermöglicht interessiertes Weiterlesen.“

Buchvorstellungen in Anwesenheit der Autoren sind in der Regel ja recht charmante Unternehmungen und einen besseren Ort zur Vorstellung eines regional-historischen Buches als das Antiquariat Rose kann ich mir nur schwer vorstellen.

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.