Mitte August ist AJUCA angesagt

Seit 2002 findet alljährlich das Alternative Jugendcamp (AJUCA) auf dem Gelände des Fusion Festivals, das dem Kulturkosmos e.V. gehört, statt.  Die Aufgabe des AJUCAs, das dieses Jahr vom 19. bis zum 23. August stattfinden wird, ist es,

Jugendlichen aus ganz MV, besonders aus infrastrukturell geschwächten Regionen, eine Alternative zum rechten Lifestyle und Mainstream zu bieten und neue Perspektiven aufzuzeigen.

ajuca

Ziel unseres Projektes soll es sein, noch nicht von rechts beeinflussten Jugendlichen sowohl eine Plattform als auch einen Freiraum zu bieten. Dort wollen wir ihnen die Möglichkeit geben, Kontakte zu knüpfen, sich zu vernetzen, sich zu bilden, sich aufzuklären und Spaß zu haben, ohne die ständige Angst, Opfer rechter Repression oder gar Übergriffe zu werden.

Unter der Maxime politics.people.party erwarten die Besucherinnen ein illustres Programm, das auszugsweise aufgeführt wird:

Auszug des AJUCA-Programms:

» “Wir sind alle 129a!”
» Street Art Workshop
» Layoutworkshop
» Out of Action – Emotionale Erste Hilfe
» Gentrifizierung
» Workshop zum Thema Überwachung und Datenschutz
» Schweinezuchtanlage/ internationale Landwirtschaft
» Nazistrukturen in MV
» Atarmanen

Nach der inhaltlichen Arbeit soll es dann mit Parties und Konzerten vergnüglich zugehen. Man sollte sich vor der Veranstaltung per Email anmelden.

Zum letztjährigen AJUCA gab es sogar einen Trailer auf youtube:

[youtube jc5A8dl8sXc]

Werbung

2 Gedanken zu „Mitte August ist AJUCA angesagt

  1. boah eyh,
    is das ein langweiliger beitrag,
    sich über zombies aufregen aber selber wie einer schreiben,
    nix selbstgemachtes in diesem beitrag, nix,
    völlig über flüssig, und dann auch noch mit pingback###

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.