Wer zur Wahl steht

Die nächste Bundestagswahl rückt immer näher und beschäftigt zunehmend den hiesigen Medienbetrieb. Lokalblogger Oliver Wunder stellte bereits am 05. August die Sonntagsfrage, um mehr über die politische Einstellung seiner Leserschaft zu erfahren.

daburna-poll

Überraschenderweise entschieden sich dabei 32 von 101 Votierenden für die Piratenpartei. Das Votum bezog sich in diesem Fall auf die Zweitstimme. Meine urlaubsbedingte Abwesenheit verhinderte leider ein vergleichbares Votum auf dem Fleischervorstadt-Blog, so spannend eine Gegenüberstellung auch gewesen wäre.

Auch auf dem webMoritz wurde dem Thema Bundestagswahl Raum geboten und Chefredakteur Carsten Schoenebeck hat die acht zur Wahl stehenden Kandidaten und Kandidatinnen kurz vorgestellt. Die im gelungenen Artikel aufbereiteten Informationen sind für die Abgabe der Erststimme von Relevanz. Das Thema Grundeinkommen, über das ich schon öfter schrieb, haben sich interessanterweise gleich zwei der acht Kandidaten auf ihre Agenden gesetzt.

Reklame

Wer wie ich am 27. September nicht vor Ort sein wird, kann von seinem Wahlrecht natürlich per Briefwahl gebrauch machen. Die Briefwahl kann man zum Beispiel im Rathaus beantragen.

An dieser Stelle möchte ich eine Umfrage durchführen, um zu erfahren, welchem Kandidaten des Wahlkreises 16 Ihr Eure Erststimme geben werdet.

Welcher Kandidat oder welche Kandidatin erhält deine Erststimme bei der bevorstehenden Bundestagswahl?

  • Anne Klatt (Die Grünen) (25%, 35 Votes)
  • Susanne Wiest (parteilos) (25%, 35 Votes)
  • Katharina Feike (SPD) (23%, 33 Votes)
  • Matthias Lietz (CDU) (11%, 15 Votes)
  • Peter Ritter (Die Linke) (9%, 13 Votes)
  • Christian Bartelt (FDP) (3%, 4 Votes)
  • Michael Andrejewski (NPD) (3%, 4 Votes)
  • Jürgen van Raemdonck (Willi-Weise-Projekt) (2%, 3 Votes)

Total Voters: 141

Loading ... Loading ...

Werbung

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

7 Gedanken zu „Wer zur Wahl steht

  1. Wirklich überraschend ist das Ergebnis hier ja nicht, hätte ich aber vllt noch mit mehr Stimmen für Anne Klatt gerechnet. Aber schon traurig, dass die NPD mehr Stimmen hat als FDP und die CDU auch nicht so wesentlich mehr Stimmen als die NPD.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.