Ostsee-Zeitung, Fernando und die „zahlreichen Greifswalder Internetblogs“

Morgen wird in der Ostsee-Zeitung ein Artikel erscheinen, in dem sich OZ-Redakteurin Katharina Degrassi mit dem Petruswerk und dessen Immobiliendeal in Österreich beschäftigen wird, über den vor drei Tagen hier auf dem Fleischervorstadt-Blog berichtet wurde.

oz fernando degrassi österreichMan darf gespannt sein, ob sie die „zahlreichen Greifswalder Internetblogs“ namentlich erwähnen wird oder sie im Dunkeln der Anonymität verbleiben. Ihrem Faible für Tautologien gab sie jedenfalls schon Ausdruck, denn klassische „Internetblogs“ mit dem Fokus auf entsprechend technischen oder neumedialen Themen sind mir in Greifswald nicht bekannt.

Mehr dazu lesen Sie in der Sonnabendausgabe Ihrer OSTSEE-ZEITUNG.

(editierter Screenshot: mp)

5 Gedanken zu „Ostsee-Zeitung, Fernando und die „zahlreichen Greifswalder Internetblogs“

  1. @SmartLiving: Das war ja erst der Teasertext, der ganze Artikel ist im archiv zu finden. Etwas betrübt bin ich schon, dass „die Greifswalder Internetblogs“ nicht konkretisiert wurden. Etwas adaptiert finde ich auch die Bebilderung des Textes, diese Übersicht hier kam mir doch bekannt vor:
    OZ-Grafik:
    http://blog.17vier.de/wp-content/oz-fernando-österreich2011.jpg

    Zum Vergleich meine Grafik, die vor 4 Tagen auf dem Fleischervorstadt-Blog veröffentlicht wurde: http://blog.17vier.de/wp-content/petruswerk-in-greifswald2011.jpg

  2. Recht gut passt zum eigenwilligen Verständnis vom Ideenklau bei manchen Printmedien folgende Aussage aus dem Hamburger Wahlprogramm der Partei „DIE PARTEI“: „Medienhäuser, die dieses Internet grundle­gend nicht verstehen, Bezahlschranken für abgeschriebene Agenturmeldungen errichten und im Gegenzug ein Leistungsschutzrecht für Verlage fordern, um sich für ihre Unfähigkeit auch noch sponsoren zu lassen, werden von der PARTEI offiziell für bescheuert erklärt.“
    Nachzulesen: http://die-partei-hamburg.de/programm/ – Seite 6 der PDF-Fassung.
    Wir ersetzen dann noch „Agenturmeldungen“ durch „Blogbeiträge“ und „von der Partei“ durch „von allen mitdenkenden Greifswalderinnen und Greifswaldern“.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.