Eilmeldung: NPD-Stand an der Europakreuzung

Seit etwa einer Stunde steht die NPD an der Greifswalder Europakreuzung und versucht, ihre ewiggestrige Ausgrenzungsideologie unter die Leute zu bringen. Mit dabei sind neben ungewohnt vielen Polizisten auch Landtagsmitglied Michael Andrejewski, Kameradschafter Michael Gielnik, der Greifswalder Neonazikader Frank Klawitter.

npd stand greifswald

 (Foto: Fleischervorstadt-Blog)

*Update* 15:54 Uhr

Mittlerweile sollen etwa 40 Menschen mit einem gellenden Pfeifkonzert die NPD-Aktion stören. Weitere Infos gibt es spärlich bei Twitter unter dem Hashtag #nazishgw.

*Update* 16:13 Uhr

Der rasche Protest zeigt offenbar Wirkung — die NPD-Aktivisten sollen derzeit ihre sieben Sachen packen. Sehr gut!

8 Gedanken zu „Eilmeldung: NPD-Stand an der Europakreuzung

  1. Wer genehmigt sowas?? DAs werde ich nie begreifen….Wenn ich zu dem Zeitpunkt nicht gearbeitet hätte, ich wäre dagewesen zum Protest !!!

    1. So etwas genehmigt jemand, der verstanden hat wie Demokratie funktioniert. Lebhafte Demokratie muss auch unliebige Meinungen aushalten. Du kennst sicher die Geschichte mit der Freiheit… 😉

      Wieder gab es keine vorab Infos. Die Stadtverwaltung hat wohl begriffen.

      Meine persönliche Meinung ist übrigens eindeutig. Wenn wir endlich begriffen haben, dass Proteste auch gegen die CDU, SPD unsw. nötig sind schaffen wir es vielleicht. Welche Rolle Verfassungsschutz und Geheimdienste wirklich spielen um die Angst der Bürger zu schüren, mit dem Ziel das Vertrauen in die Staatsmacht zu erhalten? Ist ja bald wieder Weihnachten, eigentlich die perfekte Zeit um von Terroranschlägen zu sprechen und ein paar Gewaltpolizisten mit MPs auf die Märkte und Bahnhöfe zu stellen. Und wenn wieder mal ein Terroranschlag verhindert wurde versucht mal zu erfahren woher der Sprengstoff kam und ob der Terrorist vielleicht angestiftet wurde. Leider sind zu oft die Geheimdienste verwickelt und leugnen es nicht mal mehr. die NSU scheint mir ein ähnlich konstruiertes Gebilde zu sein. Denn wer Angst hat wählt CDU. CDU steht für Sicherheit und Vertrauen. Und ich geh jetzt dezent spucken.

  2. hey! ich bin neu in der stadt und habe das spektakel kurzzeitig als passant verfolgt…

    ich weilte – ohne angesprochen zu werden – ein paar minuten in nähe des npd-stands und habe mir vollkommen ohne probleme die von band laufenden äußerungen anhören können (ging vor allem um altersarmut mit nicht mehr ganz aktuellen zahlen; rentenbeitragssatz wird nicht auf 19,0 sondern 18,9 prozent gesenkt) … will sagen: die schrillen töne der trillerpfeifen haben nicht wirklich die npd-aktion gestört, sondern vielmehr dem in die innenstadt voranschreitenden stadtbummler einen tinnitus beschert… danke dafür, liebe antifa!

    1. Oh ha! Gesenkt um 0,1%. Das macht sich am ende des Monats sicherlich bemerkbar 😉

      Und arme Passanten… die sind doch sonst so gut im Weghören und Weggucken?! Frag mich warum das bei den schrillen Tönen nicht auch geht…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.