Intern: Die neue Funktionsvielfalt

Wer in der vergangenen Woche genau hingesehen hat oder hier regelmäßig liest, nahm vielleicht von den laufenden Umbauaktivitäten auf dem Fleischervorstadt-Blog Notiz. Die WordPress-Software wurde endlich aktualisiert und die überaus benutzerfreundlliche Version 2.7 kommt meinen persönlichen Unzulänglichkeiten in Sachen Programmierung doch sehr entgegen. Das Angebot an Plugins und Erweiterungen ist mannigfaltig und die Implentierung in die Sidebar dank der Widget-Funktion kinderleicht. So einfach, dass sogar ich damit umgehen kann. Ohne mit weiteren technischen Details und Anglizismen langweilen zu wollen, sollen fünf Neuerungen kurz vorgestellt werden.

tags & related posts Von nun an wird die Tag-Funktion verwendet, jeder Beitrag wird jetzt also verschlagwortet. Älteren Beiträgen konnte ich ebenfalls dank des famosen Plugins Simple Tags eine entsprechende Frischzellenkur gönnen. Die durch die Tags generierten Informationen haben dreierlei Nutzen: Zum einen können jetzt verwandte Artikel angezeigt werden, Beiträge also, deren Metainformationen sich in irgendeiner Form überschneiden. Weiterhin ist es jetzt möglich, gezielt nach bestimmten Tags zu suchen, diese sind unter den Beiträgen aufgeführt. Zu guter Letzt sieht man in der Sidebar unter „Tagomat“ eine Art Begriffswolke. Die Grösse und Dicke der Wörter korreliert dabei mit der Verwendungshäufigkeit der dargestellten Tags. So lässt sich schnell ein Eindruck davon gewinnen, um was es hier in diesem Blog eigentlich geht.
Ebenfalls in der Sidebar erscheinen die letzten fünf Beiträge jetzt als Auflistung mit dem Ziel, so etwas wie eine Navigation zu vereinfachen. Unter dem Titel „Kontroversen“ werden die acht am häufigsten kommentierten Artikel angezeigt.

share-itFür jene Leser und Leserinnen, die häufiger im Web2.0 aktiv sind, ist die share-this-Funktion gedacht. Mithilfe dieses praktischen Plugins, das sich hier organisieren lässt, kann der entsprechende Beitrag zu den jeweils verknüpften Kontakten in 39 verschiedene social websites von facebook über myspace verschickt werden. Wer Beiträge auszugsweise direkt auf seinem Profil (im Fall von facebook) oder auf seinem Blog, z.B. wordpress oder LiveJournal veröffentlichen will, kann das von nun an auch tun. Das kann z.B. hilfreich sein, um vielen sogenannten Freunden bestimmte Informationen unkompliziert zu schicken (Stichwort: Grundeinkommen). Spaß macht diese kleine Spielerei außerdem.
Aus Platzgründen ist das stetig wachsende Archiv jetzt eingeklappt und lässt sich erst durch einen weiteren Klick aufrufen.
Soviel erstmal heute zu den Veränderungen auf der Seite und einen Montagsgruß an die Leistungsgesellschaft!

Verwandte Beiträge

Intern: Umbauarbeiten

Bis gestern lief dieser Blog über eine wahrlich antiquierte WordPress-Version. Meinen dilettantischen Kenntnissen zum Trotz konnte die Software gestern Abend aktualisiert werden. Das wäre natürlich niemals ohne die Hilfe Dritter geschehen und in diesem Sinne möchte ich mich nochmal bei der Betreiberin des Blogs 49suns.de bedanken, ohne die die Aktualisierungen nicht möglich gewesen wären. Mal wieder ein Pluspunkt an das wunderbare Greifswald, das so klein ist, dass sie die halbe lokale Blogosphaere persönlich kennt.

Die restlichen Feinheiten am Layout der Seite werden hoffentlich in den nächsten Tagen fertiggestellt werden.

Verwandte Beiträge