Kurze Wege, lange Nächte – das Greifswalder Wochenende im Überblick #35

Ein Clash of Cultures zwischen Bajuwaren und Taliban, Drum ’n‘ Bass und Hardcorepunk für ein alternatives Zentrum in der Schwesterstadt Stralsund, feinsinniger Indiefolk aus Kanada und die Postrock-Giganten EF aus dem schwedischen Göteborg. Eine Übersicht.

Kurze Wege lange Nächte

BAVARIAN TALIBAN 

In der Polly Faber wird ein Heimatabend der besonderen Art angekündigt: GrIStuF hat die Bavarian Taliban eingeladen. Seit einem dreiviertel Jahr unternimmt das aus Hamon Tanin und Marcus Hank bestehende Duo Freilandversuche im „bayerischen Bergland rund um Watzmann und Königssee“ klopft dabei die „unterschiedlichen Selbstverständnisse von Demokratie, Religion, Integration und Assimilation“ in unserer Gesellschaft ab.

Ein propagandistischer Vortragsabend, an dem ganz bestimmt einige Lachsalven durch den Saal hallen werden!

Reklame

Fakten: 26.04. | 20 Uhr | Polly Faber | 2 EUR

JUST DRUM ‚N‘ BASS

Mit tieffrequenten Schütteleien müssen die Gäste von Just Drum ’n‘ Bass im IKUWO zu rechnen. Dort legen die Rostocker RiseAb und BlacKSharK (beide The Fedaykin Sonic Warriorz) Jungle, Drumstep, Drum ’n‘ Bass und Neurofunk auf. Unterstützung gibt es von den Greifswalder DJs The Basstion (Deafly Bassassins) und Ben Fade.

Die Einnahmen dieser Soliparty wandern nach Stralsund, wo sich seit einiger Zeit junge Menschen für ein alternatives Jugendzentrum engagieren. Hier findet ihr mehr über das geplante Ajuku!

Fakten: 26.04. | 22 Uhr | IKUWO | 5 EUR (+Spende)

RECORD RELEASE: TESLA CESSNA

tesla Cessna

Um das entstehende Stralsunder Zentrum wird es auch im Klex am Rande gehen, denn dort findet vor der angekündigten Release Party eine Infoveranstaltung zum Ajuku statt.

Anschließend feiern Tesla Cessna endlich die Veröffentlichung ihrer Platte. Zur Feier des Abends wurden außerdem die Bands Gehacktes, Haltestelle 27,  xBeerXgeesx und FedUp! eingeladen, mit denen es ordentlich auf die Mütze geben wird. Wer Punk und Hardcore und freies Bier mag, ist hier richtig aufgehoben!

Fakten: 26.04. | 20 Uhr | Klex | 4-5 EUR

FEINSINN UND SANFTMUT: EVENING HYMNS & CRASHCAPTAINS

Feinsinniger und wesentlich ruhiger geht es am gleichen Abend in der Brasserie Hermann zu, denn dort werden zwei sanfte Indiebands angekündigt.

Die Band Evening Hymns hält auf ihrer Frühjahrstour, die sie unter anderem nach Basel, Paris, Glasgow, London und Prag führt, auch in Greifswald. Ihren Namen machen die kanadischen Indiefolker dabei zum musikalischen Konzept und hüllen ihre Songs in einen wohligen Indiefolkflauschmantel.

Als zweite Band des Abends wurden Crashcaptains aus Berlin eingeladen, deren Indiepop ein Spur optimistischer klingt.

Fakten: 26.04. | 21 Uhr | Brasserie Hermann | 12/8 (erm.) EUR

EXPLOSIONEN IN SCHÖNHEIT UND LÄRM: EF & CONDRE SCR 

Höhepunkt des Wochenendes dürfte mit Sicherheit das Konzert der schwedischen Postrockband EF werden, die am Sonnabend im IKUWO spielen und ein 2011 ausgefallenes Konzert nachholen werden. Das Quintett aus Göteborg versteht es meisterhaft, in den oft mehr als zehn Minuten langen Songs aus empfindsamer Stille eine gigantische Wall of Sound zu errichten.

ef

Die Band ist seit 2004 weltweit unterwegs und ist im Feld musikalischer Vetternschaft zu Bands wie Mogwai, Sigur Rós, Godspeed You! Black Emperor oder Explosions in the Sky verortbar. Einen musikalischen Eindruck gibt es bei Soundcloud.

Der Abend wird um 20.30 Uhr von der Berliner Band Condre Scr eröffnet, die sich mit vergleichbarem Enthusiasmus zwischen Postrock und Shoegaze bewegt. Ein umwerfendes Live-Erlebnis, das man sich nicht entgehen lassen sollte!

Anschließend geht es mit George & Harrison weiter durch die Nacht, die den Tanzflur mit Garage, Beat, 60s und Beachpunk befeuern werden!

Fakten: 27.04. | 20 Uhr | IKUWO | 5 EUR

_______________________________

Der voranstehende Foto-Ausschnitt zeigt die Rostocker Band Ellenschneider bei einem Konzert im April 2011 im IKUWO. Das Originalfoto wurde von Jan Metschorin aufgenommen.

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.