Tanz in den Mai – Werftparty mit Sensation

Die jährlich am 30. April unter dem Titel Tanz in den Mai stattfindenden Werftparties im Museumshafen sind im Laufe der Zeit zum vergnüglichen Pflichttermin für das Feiern jenseits der üblichen Veranstaltungsorte geworden.

Ein Ende der Stagnation

werftpartyDie auch als Dockparties berühmt gewordenen Sausen wurden in der Vergangenheit vom Dauer-DJ Roland stets im Zaum gehalten, ausflippen war woanders. Doch jede Stagnation findet einmal ihr Ende und das ist in diesem Fall die eigentliche Sensation, an die ich nicht mehr zu glauben wagte.

Der Wind hat sich gedreht und an Deck wird dieses Jahr DJ Simon – der im Greifswald der vergangenen Monate schon beinahe zuviele Parties musikalisch diktierte – stehen. Dafür weiß man aber, woran man ist darf sich mit hohen Erwartungen auf den Weg machen. Reggae, Funk und Soul wird versprochen und die eine oder andere Dub-Platte verirrt sich mit Sicherheit auch mal auf die Teller.

„Tanz in den Mai – Werftparty mit Sensation“ weiterlesen

Eindrücke vom Werftfest im Museumshafen

Was für eine beschauliche Veranstaltung in der Nachmittagssonne. Die Rettungsinsel-Regatta war sehr unterhaltsam. Darüberhinaus ist das Grundstück im Museumshafen angenehm vorbereitet worden. Aus veranstaltungstechnischer Perspektive gebührt vor allem dem riesenhaften FOH Respekt. Man darf auf das heutige Abendprogramm gespannt sein.

Übrigens, der Spaß mit den Rettungsinseln geht morgen weiter.
Werbung

Werffest Greifswald

Bild 1 von 8

Werftfest die Fünfte

An diesem Wochenende wird zum nunmehr fünften Mal das Werftfest im Museumshafen stattfinden. Vor Ort werden sowohl am Sonnabend als auch am Sonntag Töpfer, Keramikkünstler, Schmiede, Bildhauer , Steinmetze, Holzschnitzer und Filzer auf einem Handwerkermarkt zusammenkommen. Auch an den Nachwuchs der Gäste wurde gedacht und man verspricht

werftfest greifswaldKinderspaß mit Schiffchenbau und Schiffchen schwimmen lassen, Seile drehen, Knoten lernen, Segel nähen, malen, puzzeln, filzen, töpfern, hüpfen auf dem großen Hüpfkissen …

Im Museumsschuppen werden Gemälde von Ulrike Braun aus Freiburg ausgestellt werden. Am Sonntag kann man um 13 Uhr unter fachkundiger Begleitung von Jochen Reich, dem letzten Bootsbaumeister der Buchholz’schen Werft, Rundgänge durch die Werft unternehmen. Ab 14 Uhr wird eine Rettungsinselregatta rund um die Ryck-Boje stattfinden:

Bist du fit für die Havarie? Das Notfall-Training der Museumswerft! Je 2 Seenotcrews (á 3 Personen) besteigen ihr Rettungsfloß und paddeln um die Wette bis zur Boje und zurück. Mach mit! Auch Kinder-Crews sind zugelassen, Rettungswesten für die kleinen Teilnehmer haben wir an Bord. Eine Badehose mitzubringen schadet möglicherweise nicht.

Für heute wird außerdem eine Artistik-Einlage der Berlinerin AGNIMA angekündigt. Sie soll nachmittags am Mast des Segelschiffes „Ruden“ herumklettern. Gegen 23 Uhr wird sie dann noch einmal am Feuer auftreten. Hier ist ein Video von ihr, mit dessen Hilfe jeder entscheiden kann, inwieweit das Spektakel lohnenswert ist:

Die Band Ma-Ma Morgana alias Ludger W Trio aus Berlin und Greifswald wird ab 21 Uhr unbekanntere Funk- und Soul-Perlen aus der Versenkung holen.

werftfest greifswaldAnschließend ist Dockparty angesagt, wie viel zu oft unter dem musikalischen Kommando des „Plattenrockers Roland“.
Der Eintritt für das Werftfest beträgt 1,50 € (aber nur für Erwachsene), das Konzert und die Dockparty werden 4 € kosten.

Der Erlös der Veranstaltung wird – wie jedes Jahr – direkt in den Erhalt der Museumswerft fließen. In diesem Jahr für die Restaurierung der Slipanlage.

Werbung