Halleluja Ding DONG Happy

lars kampfLars Kampf sei momentan eine der größten Stützen des GSV. In der heutigen Ausgabe der Ostsee Zeitung findet sich ein Bild von ihm, auf dem er das neue Trikot mit dem Logo des neuen Hauptsponsors trägt.Eine ganz perfide Image-PR-Kampagnen-Idee, wie ich finde.

Wieso kann ein Konzern, der hier ein Kohlekraftwerk baut, so verschleiernd an seinem Image feilen? Mit Verlaub, wir schreiben das Jahr 2007 und es werden Kraftwerke gebaut, die fossile Energieträger verfeuern. Und jener Konzern gönnt dem lokalen Fußballverein neue Hemdchen?

Fußball = Leibesübung = Gesundheit!
Dong = Dreckschleuder = Feinstaub = Atemwegserkrankung!

Vielleicht wäre es aufrichtiger, wenn Dong den lokalen Entsorgungsdiensten neue Signalkleidung spendieren würde, oder neue Autos, so zum Beispiel.

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

Ein Gedanke zu „Halleluja Ding DONG Happy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.