Die Geschichte des Gesellschaftshauses Stralsunder Straße 10/11

Die Quereleien und die sich abzeichnende Rettung des Hauses Stralsunder Straße 10/11 – bekannter als Straze – waren schon häufiger Thema auf diesem Blog. Am Montag wird im Pommerschen Landesmuseum ein Vortrag von Felix Schönrock und Anke Köppe zur Geschichte des Hauses stattfinden.
Werbung

Fleischervorstadt-Blogleser Feldweg hat diesen absolut empfehlenswerten Termin glücklicherweise im Uniforum gepostet. In der Ankündigung heißt es:

In den letzten Monaten rückte ein imposantes, aber lange vernachlässigtes Haus in den Blickpunkt des öffentlichen Interesses. Die Stralsunder Straße 10/11. Das stadtbildprägende Gebäude war während des 19. Jahrhunderts eines der wichtigsten Zentren des gesellschaftlichen Lebens in Greifswald.

haus_old1Ab 1922 gehörte es der Greifswalder Universität und ist daher auch mit deren Geschichte im 20. Jahrhundert eng verbunden. Als dem in der Region wohl letzten erhaltenen Konzert- und Gesellschaftshaus kommt ihm ein hoher Denkmalwert zu.
Felix Schönrock und Anke Köppe werden in einem reich bebilderten Vortrag die Ergebnisse der jüngsten Recherchen zur Geschichte dieses markanten Bauwerks vorstellen und dabei auch neu erschlossenes Material präsentieren.
Das Pommersche Landesmuseum und die Gesellschaft für pommersche Geschichte, Altertumskunde und Kunst laden herzlich zu Vortrag „Die Geschichte des Konzert- und Gesellschaftshauses in der Stralsunder Straße 10/11“ am Montag, 23. März, um 19.00 Uhr ins Pommersche Landesmuseum ein.

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.