Sprung in den Ryck

Etwa zwanzig Wagemutige sollen sich gestern bei nass-kaltem Wetter in den Ryck gestürzt haben, um auf die anhaltende Zerstörung europäischer Flusslandschaften aufmerksam zu machen. Initiiert wurde die Aktion von der Gruppe GETIDOS.

Inzwischen wurde ein kurzes Video der erkältungsaffinen Protestform veröffentlicht. Ob sich die kollektive Erfrischung positiv auf Wasserqualität des Rycks auswirken wird, sei dahingestellt.

Video (01:48)
[youtube Zj18bC5C8PM]

3 Gedanken zu „Sprung in den Ryck

  1. *gröhl* der bademeister am beckenrand(stilecht mit schaumstoffwürsten) und seine kumpels im hintergrund(natürlich mit schlauchboot)! ALARM, da gehen menschen baden! ich fand die als kind schon scheisse…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.