Kabutze: Textilkunst von Nike Schröder

Heute Abend wird in der offenen Nähwerkstatt Kabutze die Vernissage zur Ausstellung pink lips stattfinden. Dort werden textile Kunstwerke der in Hamburg geborenen, freien Künstlerin Nike Schröder gezeigt, die seit 2010 in Berlin-Neukölln lebt und näht.

„Alle ihre Arbeiten setzen sich größtenteils aus Faden und Stoff zusammen und begründen sich in der haptischen Materialität des Mediums. Wenn die Nadel die Oberfläche tausende Male durchsticht, impliziert diese Arbeitsweise durchaus eine Gewalt des Durchdringens. Die Fäden überschreiten die Begrenzung des Rahmens und bilden eine Symphonie von heraushängender Stofflichkeit. Die heraushängenden Fäden tragen in ihrer natürlichen Charakteristik der Unzähmbarkeit das Element der Bewegung ins Bild.“

nike schroeder

Für die Laudatio bei der Vernissage zeichnet Holger Spengler verantwortlich, die Ausstellung ist montags und mittwochs von 16 bis 20 Uhr geöffnet. Mehr Bilder, die sichtbar machen, um was es Schröder geht, gibt es im Cut-Magazin, wo ebenfalls auf diese Veranstaltung aufmerksam gemacht wird.

Fakten: 25.03. | 20 Uhr | Kabutze

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.