Renovierung der Stadtbibliothek: Bücher leihen und Regale abstauben

Die Stadtbibliothek Hans Fallada renoviert ihren Fachbereich in der zweiten Etage und versucht, ihre Nutzer in diese Arbeiten zu involvieren und sich von ihnen beim Packen helfen zu lassen. Durch ihr Mitwirken soll versucht werden, das logistische Problem, das entsteht, wenn tausende Bücher umziehen müssen, in den Griff zu kriegen.

SCHWARMLOGISTIK UND REGALE ZUM SONDERPREIS

Alle Nutzerinnen sind deswegen aufgefordert, vor der siebenwöchigen Schließung des Fachbereichs, die am 1. November beginnen wird, soviel Fachliteratur wie möglich auszuleihen. Die Leihfrist für Fachbücher wurde deswegen letzte Woche von 4 auf 10 Wochen angehoben. Während der Schließung müssen alle verbliebenen Bücher eingepackt und verlagert werden. Dann werden die Renovierungsarbeiten duchgeführt und anschließend werden alle Medien wieder ausgepackt und einsortiert. Das geht um so schneller, je weniger Bücher in dieser Zeit noch in den Regalen stehen.

stadtbibliiothek regale

Apropos Regale: Die furnierten Spanplatten-Büchermöbel der Stadtbibliothek werden im Rahmen der Renovierung durch neue ersetzt. Von den alten gibt es nicht weniger als 171 Stück in unterschiedlich gutem Zustand, die nun abgegeben werden sollen. Die Maße der 1989 gebauten Regale betragen 1,80m x 0,9m x 0,3m.

Bei Interesse kann man auf die offizielle Ausschreibung der Stadtverwaltung reagieren und bis zum 30. Oktober einen Briefumschlag mit einem Kaufangebot abgeben, oder man geht den direkten Weg und meldet sich persönlich oder via E-Mail in der Stadtbibliothek (stadtbibliothek [at] greifswald.de). Der Mindestverkaufspreis pro Regal liegt bei 1 Euro.

  • Veräußerung von Bücherregalen (Ausschreibung, pdf-Dokument, 08.10.12)

(Foto: Stadtbibliothek Greifswald)

Ein Gedanke zu „Renovierung der Stadtbibliothek: Bücher leihen und Regale abstauben

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.