Ohren auf! Die Fête de la Musique 2017 in Greifswald

Die Fête de la Musique macht seit 35 Jahren weltweit aus städtischem Raum offene Kulturorte, wenigstens für einen Tag. Zur diesjährigen Fête darf man sich in Greifswald auf insgesamt 15 Bühnen gefasst machen. Ein Überblick zur Sommeranbetung.

Zum elften Mal findet am Mittwoch in Greifswald die Fête de la Musique statt. Von Beginn an wurde das über die Stadt verteilte Fest federführend vom Verein Greifswald International Students Festival (GrIStuF) organisiert. GrIStuF, das vor allem für sein gleichlautendes Festival bekannt ist, stemmt die Fête des la Musique allerdings nicht alleine, sondern stellt die sonnenhungrige Veranstaltung gemeinsam mit vielen Greifswalder Initiativen, Gruppen und Vereinen auf die Beine. Wie jedes Jahr lautet das Credo für den längsten Tag des Jahres: „Musik für alle“!

Fête de la Musique in Greifswald

Fête de la Musique auf 15 Bühnen

Der Auftakt zur diesjährigen Fête de la Musique findet im Museumshafen statt, wo sich Huey Walker mit einer Klanginstallation in Ambiente, Minimal Folk und Soft Drone verspulen wird. Der krönende Abschluss wird vom vinylphilen DJ-Kollektiv Knacken & Knistern im Klex abgeliefert, wo um 23 Uhr die Fete nach der Fête beginnt. An nicht weniger als 13 weiteren Veranstaltungsorten wird das Dazwischen besorgt.

Die Bühnen sind ganz im Sinne der Fête de la Musique über die ganze Innenstadt und darüber hinaus verteilt. Mit Live-Musik ist am Museumshafen, in der Langen Straße, am Fischmarkt, auf dem Marktplatz, an der Mensa am Wall und am Dom zu rechnen. In der Schwalbe findet ein an Kinder und Familien orientiertes Programm statt. 

Fete de la Musique Bühnen

Das Programm im Überblick

Rockabilly Swing, Balkan Pop, Reggae, Indie, Jazz, Hip Hop und Klassik — am Mittwoch muss kein Augen trocken bleiben. Es ist großartig, dass GrIStuF inzwischen Jahr für Jahr dieses sympathische Großveranstaltung koordiniert und sich einer selbstgeschaffenen Tradition verpflichtet fühlt. Chapeau et avoir du plaisir à danser!

Fete de la Musique Greifswald 2017

Das komplette Programm inklusive ausführlicherer Bandbeschreibungen ist auf der Internetseite der Fête de la Musique Greifswald zu finden.

Bühne am Hafen (13-18 Uhr)

13.00 Uhr: Huey Walker (Klanginstallation)
14.00 Uhr: Andreas-Steuck-Quintette & The Woodfellas (Rockabilly Swing)
16.00 Uhr: Secret Act
17.00 Uhr: Stray Colors (Gypsy-Pop/ Indie/ Balkan)

GrIStuF-Hauptbühne im StraZe-Garten (GrIStuF e.V.) 18:00-22:00 Uhr

18.00 Uhr: Boogie Trap (Boogie Woogie, Rock’n’Roll, Blues aus HGW)
19.30 Uhr: Walking On Rivers (Indie-Folk/Pop aus Dortmund)
20.30 Uhr:Popchor „noLimHits“ (A capella)
21.00 Uhr: Loopmilla (Funky HipHop aus Rostock)

Knopfstraße (14 – 18 Uhr)

14.00 Uhr: Steffen Bob (Reggae, World-Music)
15.00 Uhr: Bellatriste (Indie-Pop)
16.30 Uhr: About Sparks and Ashes (Alternative, Indie, Pop)

Lange Straße (14-18 Uhr)

15.00 Uhr: Tanzkapelle Marianne (Klezma/Jazz)
16.00 Uhr: Leisure Tab (Pop/Rock)
17 .00 Uhr: Blasorchester Greifswald

Marktplatz Ecke Sparkasse (14-17 Uhr)

14.00 Uhr Greifmusic

Tierparkcafé (18-22 Uhr)

18.00 Uhr No Elevator Music (NEM)

Kunst-Institut

15.00 Uhr: Eröffnung INSOMNALE
19.00 Uhr: Mega effective mala collective (Ethno Jazz Popjam)

Brinkstr. 26 (16-22 Uhr)

JULovIt – Überraschungskleinkust mit sprühenden Effekten (Lassaner Winkel)
veto – verquer. für Toleranz und Sichtbarmachen von Diskriminierung (Plakatausstellung)
Lady Lazy (querfeministische Rapperin, Berlin)
The Nordic Soul Team – (Greifswald)
Fette Elke – (Fahrender Dancefloor, Brünzow

MuFa Fischmarkt (14-18 Uhr)

14.00 Uhr: Zweite Etage (Jazz)
14.30 Uhr: Andrea Rios & John Nickville (Neo Soul / Jazz)
15.15 Uhr: The Delay (Soul/Jazz)
16.45 Uhr: Uni Bigband

Kinderfête Schwalbe (15.30-18 Uhr)

15.30 Uhr Greifmusic

Klosterruine Eldena (16-21 Uhr)

Oliver Koletzki (Stil vor Talent – Berlin)
Metin_Z (Lekko Miow)
El Wampo (Lekko Miow)
Max van Rhijn (Vergissmeinnicht)

Dom St. Nikolai (22-23 Uhr)

22.00 Uhr: Uni-Chor + Uni-Orchester

Radio Bühne Mensa am Wall (13 – 22 Uhr)

Ballhaus Goldfisch (Bahnhofstr. 44) (14-22 Uhr)

Martin Hamann (Hamann & Flägel)
Paul Zehner btb Oleg Maximov
Moon In My Pocket

Klex (ab 23 Uhr)

Knistern & Knacken (vinylbasiertes DJ Kollektiv)

2 Gedanken zu „Ohren auf! Die Fête de la Musique 2017 in Greifswald

  1. Hat zwar nichts mit dem Beitrag zu tun aber, kann es sein, dass einige Malereienan der Fassade des Ikuwo mit weißer Farbe übermalt wurden???
    Ist mir heute beim vorbeifahren aufgefallen….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.