Die Leiden des jungen R.

Dem FDP-Landtagsabgeordneten Sebastian Ratjen droht eine Strafanzeige wegen des Verdachts der verleumderischen Beleidigung des NPD-Abgeordneten Michael Andrejewski.

Was er macht, er macht es falsch. Ratjen äußerte sich in einem Interview mit der Jungle World folgendermaßen: „Wir sitzen ja im Landtag neben denen. Der Herr Andrejewksi zum Beispiel stinkt, weil er sich nicht wäscht. Ich wollte ihm schon mal ein Stück Kernseife schenken mit der Bemerkung: »Ich dachte, ein deutscher Mann wäscht sich.“ Das ist natürlich ein rüder Umgangston und wird nicht reichen, um Ratjens Image auf antifaschistisch zu eichen. Unter dem Titel „Jetzt reicht’s Herr Ratjen“ beschreibt die NPD/MV das Geschehene und erwähnt auch die geplante Anzeige.

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

Ein Gedanke zu „Die Leiden des jungen R.

  1. Mann,Mann,Mann, dein Engagement im Namen des Antifaschismus finde ich sehr beeindruckend, nur schade, das einigen Leuten das Laissez faire Prinzip wichtiger ist. Zumal dies sehr unbedacht und bequem rüber kommt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.