Und der Wahnsinn geht weiter: Abrissarbeiten in der Gützkower Straße

Chirugischen Eingriffen gleich, verschwinden nach und nach die alten Häuser aus der Fleischervorstadt. Besonders stark betroffen davon sind und waren Burg-, Bau- und Böhmkestraße. Nachdem jetzt einige Häuser aus der Gützkower Straße entfernt und durch Stahl-Glas-Beton-Legolandbauten ersetzt wurden, hat es nun auch dieses Haus erwischt.

greifswald abriss gützkower(Foto: Fleischervorstadt-Blog)

Sanierung ist möglich, dass zeigt doch z.B. das Haus in der Steinbeckerstraße 43, oder einige wenige Bauten in der Böhmkestraße. Man darf auf den Neubau gespannt sein, bisher waren jene eher eine große Enttäuschung. Ich berichtete über ein solches ästhetisches Verbrechen schon vor vier Monaten hier.

Werbung

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

3 Gedanken zu „Und der Wahnsinn geht weiter: Abrissarbeiten in der Gützkower Straße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.