Was interessiert Sie an den Kandidaten?

Die Ostsee Zeitung fragt uns auf Lokalseite eins: OB-Wahl:Was interessiert Sie an den Kandidaten? Wir sind eingeladen, dringende Fragen via email oder Postsendung an die Lokalredaktion zu senden. Diese werden dann aufbereitet und den KandidatInnen gestellt.

liebe.ru

Bevor wir aber noch mehr Zeit verstreichen lassen, bis wir mit Antworten versorgt werden, können wir ja schon mal einen kleinen Ausflug im Internet machen. Aus seinem „Kompetenzprofil“ erfahren wir, dass Olaf Tammert über zehn Jahre Führungserfahrung in einem Verein mit internationalem Hintergrund verfügt. Welchen Verein meint er eigentlich?

Die Osteuropa-Connection

In seinem Lebenslauf finden sich dazu keine Informationen, dafür aber im Internet:

Liebe.ru ist eine von dem freiberuflichen Verkaufstrainer Olaf Tammert aus Greifswald und der Internetfirma freedesign Helmshagen ins Leben gerufen Internetkontaktbörse zum Thema Partnerschaft in Osteuropa. sandoba.inde führte die komplette technische Realisierung der Kontaktbörse durch und erstellte Datenbanken für die User und Kontaktverwaltung. Umfangreiche Datensätze von Frauen aus Osteuropa, heiratswilligen Damen und Herren, Bündlungen von Servicedienstleistungen für die grenzüberschreitenden Partnerschaft (Visa, Flüge, Geschenk und Blumenservice etc.), sowie die notwendigen Tipps für den Umgang mit den Botschaften laden zum Besuch ein.

Die Domain Liebe.ru gehört mittlerweile einem Russen und befindet sich nicht mehr in Tammerts Besitz. Aber man sollte schon wissen, dass einer unserer Kandidaten früher Dienstleister für osteuropäische Kontakte war. Ist ja auch irgendwie ein Verein mit internationalem Hintergrund, zumindest deutlich internationaler als Polizeisportverein und Ringerverband MV. Vielleicht hatte Tammert ja das Glück, während dieser Zeit mit Michel Friedmann zusammenzuarbeiten?
Werbung

1&1 Profiseller war Tammert auch mal, aber das ist ja nicht unbedingt ein Makel. Wer sich das Vergnügen machen will, sich durch Tammerts Firmensumpf zu klicken, dem wird auffallen, dass auf seinen Internetseiten zwar Werbung geschaltet ist, diese aber in der Regel von anderen Firmen aus seinem Besitz kommt. Das Online-Business scheint nicht so optimal zu laufen und es drängt sich mir immer wieder die Frage auf: Was will der Typ im Rathaus? 5800€?

9 Gedanken zu „Was interessiert Sie an den Kandidaten?

  1. tja, dann wollen wir mal das beste hoffen, dass sich die umfragen nicht bewahrheiten und der kandidat der grünen das rennen macht. dazu müssten jedoch mehr studenten zu den wahlen gehen. naja….

  2. tammert wird der cdu sicher ein paar stimmen abziehen, dass ist eigentlich gut.

    die anspielung auf friedmann bezog sich auf die tatsache, dass er kontakte mit „osteuropäischen nymphen“ hatte. das ist nicht antisemitisch, weil das in keiner verbindung mit seinem glauben steht, sondern er einfach bezahlte liebe in anspruch genommen hat, was ich als ausbeuterisch und sexistisch empfinde. und tammerts portal, das beschäftigte sich doch mit partnerschaftlichen kontakten nach osteuropa!

  3. Huch, da gibt es ja noch einen anderen Stefan. Beste Grüße!
    Das wird für mich wahrscheinlich die erste Wahl, an der ich nicht teilnehmen werde. Ich wüsste nicht, wen ich von den fünf Kandidaten wählen sollte.

  4. „Was interessiert Sie an den Kandidaten?“

    Es ist schon ein herber Schicksalsschlag zu lesen: „mein Hausarzt eine Krebserkrankung bei mir fest“.

    Zweifellos „dass du auch als Mensch mit einer Behinderung, ein Mensch bist, der Leistungsfähig ist“.

    Quelle: http://www.tammert.de/aktuelles/details/article/anfrage-der-oz-vom-11022007.html

    Ich frage mich wirklich nur, ob das für einen solchen Job wie OB über die Amtszeit gesundheitlich sinnvoll ist.

    Ich kann da nur empfehlen, lass es ruhig angehen. Mal wieder eine Reise machen ;).

  5. erich und ich haben am gleichen tag geburtstag. ich finde das nicht irrelevant, wenngleich ich nicht weiss, was da vermittelt wird. in sachen organisation könnte ich mir in einem planwirtschaftlich system einiges vorstellen. aber er wird sich sicher auch mit buchhaltung und solchem kram beschäftigt haben. seine kompetenz will ich in dieser beziehung nicht anzweifeln. er muss mittlerweile so viele firmen gegründet haben, dass diese dinge routiniert ablaufen werden.
    um ehrlich zu sein, wünsche ich mir auch keinen gebildeten bürgermeister, sondern einen guten, bzw. eine gute. Ob die nun ein diplom in der tasche haben oder nicht, ist für mich eher zweitrangig. es scheinen einige der meinung zu sein, dass olaf tammert kein guter bürgermeister wäre. wieviele das sein werden, diese antwort wird uns der 13.04. bringen. wir alle sind angehalten, sehr genau zu überprüfen, wem wir unser mandat geben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.