Bewegungsperformance in der Alten Bäckerei

Die Greifswalder Kunststudentin Sonja Grädler präsentierte gestern in der Alten Bäckerei zwischen 18 und 21 Uhr eine Bewegungsperformance. Im Vorfeld hat sich die junge Künstlerin mit dem offensichtlichen Faible für Schuhwerk an ihrem Fußbekleidungskontingent gütlich getan und einiges mitgebracht. In festgelegter Reihenfolge wurden die Schuhe gewechselt, mit denen sie den Ausstellungsraum durchschritt. Kunst im Schaufenster erregt nach wie vor Aufmerksamkeit und zieht wohlwollende Blicke auf sich.

Die Öffentlichkeit und Einsehbarkeit der Veranstaltung war allerdings aufregender als die gezeigten Schrittfolgen an und für sich. Wer veitstänzerische Extravaganzen oder eine kinästhetisch organisierte Choreographie erwartete, wurde enttäuscht und musste sich erst an die Monotonie eines Bewegungsablaufes gewöhnen, der auf einer Fläche von vielleicht 9m² vollzogen wurde.

So oder so erstürmt die Alte Bäckerei mein Herz und etabliert sich als kleiner (sub)kultureller Satellit am Rande der Fleischervorstadt. Bitte weiter so!

Um das beschriebene Spektakel vorstellbarer zu machen, gibt es hier einen eilig zusammengeschnitten filmischen Eindruck des Ganzen.

[vimeo 69536596]

Werbung

7 Gedanken zu „Bewegungsperformance in der Alten Bäckerei

  1. ja, bäckerei sollte seitens allerleutlich befüllt werden mit aktionen; find ich gut, diesen offenen, nach-draussen-raus-schaufensteransatz da.

    und: schöne luftige musik unterm/überm video!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.