Naziaufmarsch in Stralsund

Mit der Losung Deutsche Täter sind keine Opfer ruft die Antifa Stralsund mit Unterstützung anderer Gruppen dazu auf, eine für morgen geplante Demonstration der NPD in Stralsund zu verhindern. Die Veranstalter rechnen mit 300 Neonazis. Interessierte und demonstrationshungrige Antifaschisten werden sich ab 9.40 Uhr am Stralsunder Bahnhof treffen.

stralsund demonstrationBemerkenswert ist die Technikaffinität, die sich inzwischen bei solchen Veranstaltungen an den Tag gelegt wird. Die Zeiten des ordinären und ständig besetzten Infotelefons sind offensichtlich vorüber, denn die Stralsunder Antifa hat einen kostenlosen SMS-Ticker eingerichtet, um hochaktuell zu informieren. Nähere Informationen dazu auf der Homepage der Gruppe.

Auf die antifaschistische Gegendemonstration weisen auch die Greifswalder Antifa und der webMoritz hin. Am gleichen Tag wird übrigens wird auch Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) in der benachbarten Hansestadt zugegen sein.

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

4 Gedanken zu „Naziaufmarsch in Stralsund

  1. … und schon das Startbild des „Werbevideos“ der Antifa zeigt fast ausschließlich vermummte Menschen. Gute Nacht, Rechtsstaat. Ein weiterer Grund, Stralsund an diesem Tag entschieden zu meiden.

    PS: Als sich die Bürger ohne vermummte „Aktivisten“ (!) in HGW gegen die Nazis stellten, war ich mit dabei und wäre es auch in Stralsund.

  2. na hey, zum ostrockkonzert am präventionstag!!! jedes jahr der pflichttermin der „aktivbürger gegen rechts oder so“.
    das gedenken zur reichspogromnacht/der ermordung eckart rütz oder npd-stände fallen da doch gar nicht ins gewicht gegen.
    da stehen dann nur die „chaoten“, ne…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.