Rationalisierung bei der OZ?

Es wird an allen Ecken und Enden gespart. Jetzt hat es auch den Greifswalder Sportteil der Ostee-Zeitung erwischt.

basketball ostsee zeitungIm nebenstehenden Bild sind zwei Fotos zweier verschiedener Basketball-Spiele gegenübergestellt. Das rechte Fotos stammt angeblich von der Partie Greifswalder SV 04 gegen die Berliner Central Hoops am 20. Februar 2010. Das Foto auf der linken Seite soll beim am 6. März 2010 ausgetragenen Spiel vom Greifswalder SV 04 gegen BG Zehlendorf aufgenommen worden sein.

Zu beachten seien die frappierenden Ähnlichkeiten zwischen den Kameraperspektiven, den Schiedsrichtern, den blonden Frauen am Spielfeldrand, den Position der Schweißbänder Michael Buses und nicht zuletzt der schwarz-weißen Trikots der jeweiligen gegnerischen Mannschaften.

Entwickeln sich halblange Lockenfrisuren gerade zum Trend im Basketball und ähneln sich die Kontrahenten der Greifswalder deshalb? Die Frage, ob hier vielleicht für zwei verschiedene Sportartikel Bilder des gleichen Spiels verwendet wurden, kann vermutlich nur Fotograf Ronald Krumbholz beantworten.
Werbung

7 Gedanken zu „Rationalisierung bei der OZ?

  1. Dieser Artikel beweist, dass deine Augen wunderbar funktionieren und sicherlich bei einem Bilderrätselspiel gewinnen würdest.

    Der Überschrift hingegen kann nur widersprochen werden, denn „Rationalisierung“ hat nicht stattgefunden. Der Fehler – und davon ist in aller Regel zuallererst auszugehen – mag unterschiedliche Gründe haben. Darüber zu spekulieren, wäre genauso unbefriedigend wie das Verfassen von weiteren Sätzen zu diesem Eintrag.

    Nur noch dieser: In die kritischen Chöre eines Lokalzeitungsmonopols (wirtschaftlich; inhaltlich) passt der Beitrag nicht.

  2. Vielen Dank für deinen Kommentar. Ich muss ehrlicherweise hinzufügen, dass ich kein Siegerkandidat für Bilderrätsel bin, der Hinweis kam von einem Leser hier.

    Fehler passieren und niemandem soll der Kopf dafür abgerissen werden. Dokumentieren möchte ich sie trotzdem. Deine Kritik zur Rationalisierung nehme ich gerne an. Ich wollte damit ein wenig provozieren. Weil ich nach der Veröffentlichung meiner Beiträge nicht mehr große Änderungen vornehme, muss ich sie so stehen lassen. Ich habe noch ein Fragezeichen angefügt, vielleicht relativiert das den gelesenen Vorwurf.

  3. Ich schätze es ist so ziemlich eindeutig, dass die rechte Szene kurz VOR der linken aufgenommen wurde. Da passt der Ball, den er mit der einen Hand in die andere spielt, der Schiedsrichter, welcher einen Schritt näher im Bild ist usw. usf.

    Gut gesehen. =)

  4. @ kapitulist

    Jeder fängt klein an und dicke Fehler hat sich die OZ schon überreichlich geleistet, allerdings mehr in den Texten.
    Das ist viel schlimmer und da z.B. Bonzengeschwafel weder geprüft noch Bonzenlügen in der OZ berichtigt werden, dienen sie der Volksverblödung derer, die dafür auch noch Geld ausgeben.

  5. @Lupe:

    Mit so’nem Nick hättest die Ironie aber entdecken dürfen …
    Was impliziert wohl dieser direkte Vergleich mit „große Boulevardblätter“? Etwa journalistische Qualität für die sich im direkten Vergleich befindende [faktisch in dieselbe Schublade geschobene] ‚kleinere OZ‘?!

    Naja, nix für ungut. Verbuche ich mal als Missverständnis und sage brav danke für den gut gemeinten Aufklärungsversuch (-;

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.