Kurze Wege, lange Nächte – das Greifswalder Wochenende im Überblick #10

„Farewell und mach’s gut / Dir ist die Wut im Bauch gegeben / Die es braucht / um hier nicht nur zu überleben / Und die Stimme aus dem Lautsprecher / Sie lässt mir keine Ruhe / Es gibt nur Weg zu gehen / Und gute, gute Schuhe / Und gute, gute Schuhe / Zwischen 2 und 4 / Ist die Stadt in meiner Hand / Und ich schrei, schrei, schrei / Ich schrei so laut ich kann / Nein, nein, nein, nein, nein, nein, nein / In zwölf verschiedenen Sprachen“

kurze wege lange nächte

Die kommenden Abende beglücken vor allem die Offbeat-Fraktion, die sich  mit dem Lübecker Skartell und der ukrainischen Band Perkalaba durchs Wochenende skanken darf. Außerdem wird  das Konzert der Hanselunken nachgeholt,  das Arboretum erleuchtet und beim Verein Polly Faber mit Puppen gespielt.

IKUWO: KARPARTENSKA UND HUMPA-POWER ZUM UKRAINICUM

Perkalaba UkraineDie aus dem Westen der Ukraine stammende Band Perkalaba — benannt nach einem Hutzul-Bergdorf – verwandelt die musikalischen Wurzeln ihrer Heimat in einen ungestümen Mix aus schweißtreibender Humpa-Power und sehnsuchtsvollem Karpaten-Ska.

Berühmt für schräge Bühnenshows und niemals versiegende Spielfreude, werden Perkalaba das derzeit in Greifswald stattfindende Ukrainicum 2011 begleiten und alle Tanzwütigen in die Nacht führen: karpatisch, kraftvoll, kongenial!

Reklame

Video (03:42)
[youtube W2bSYhH86rI]

Fakten: 19.08. | 21 Uhr | IKUWO | 5 EUR

KLEX: HOFFEST FÜR ALLE

Im Klex findet auch dieses Jahr wieder ein Hoffest statt, dessen Programm gleichsam an die Bedürfnisse junger Hüpfer in familiärem Kontext wie an die vergnügungssüchtigen Fastdreißiger angepasst ist.

Für die Kinder gibt es nachmittags Bastelstraße, Puppentheater, Blasorchester, Schminke und Clownerie. Außerdem werden die Sambatrommelgruppe Chillislaps und Our Friendship auftreten und es wird eine Feuershow angekündigt.

dasskartell lübeckAbends geht es dann mit Das Skartell aus Lübeck/Wismar in den Offbeat. Die Band gastierte das letzte Mal Ende der Neunziger Jahre im Klex und tritt in beinahe komplett anderer Besetzung als damals auf. Auf der Webseite stehen einige alte Songs zum kostenlosen Download bereit.

Fakten: 20.08. | ab 15 Uhr | KLEX | Eintritt frei

ARBORETUM: SOMMERNACHTSKLÄNGE TEIL III

In Zusammenarbeit mit dem Botanischen Garten und Studierenden der (Kirchen)Musikwissenschaft veranstaltet der C9 im Greifswalder Arboretum die Sommernachtsklänge, die dieses Jahr in nunmehr dritter Auflage stattfinden werden.

Versprochen werden nicht nur ein Auftritt der Hochschulsportgruppe Orientalischer Tanz, sondern auch klassische Musik für den Hintergrund, eine Jazz-Band für den Vordergrund und vor allem ein illuminierter Botanischer Garten als Hingehgrund. Vor Ort werden Häppchen, Bier und Wein angeboten.

Fakten: 20.08. | 19.30 Uhr | 5/3 EUR (erm.)

POLLY FABER UND DIE ANEKDOTEN

theater mit puppenIn den KAW-Hallen, die vor wenigen Wochen noch die Insomnale beheimateten, hat der inzwischen eigens gegründete Verein Polly Faber seine Arbeit aufgenommen.

Am Sonnabend wird in der angemieteten Halle der Künstler Stephan Rätsch mit seinem Puppentheater auftreten: „Machen Sie sich und Ihr euch auf die Reise zu Stephan Rätschs Anekdoten-Theater. Liebevoll zusammengebildhauerte Figuren warten mit Geschichten von, über, mit und ums Leben auf.“

Fakten: 20.08. | 19 Uhr | Insomnale-Hallen

UND SONST NOCH?

Freitag lädt der Geokeller zur Smalltown-Supersound-Party zwischen Indie und Alternative Rock und eine Nacht darauf findet im urgemütlichen Caspar-Keller das Debüt der neuen Reihe Spacelektro statt.

Ob man gleich bei der ersten Veranstaltung dieser Art „das feinste [sic!] an Indie/Elektro, zu dem Greifswald je getanzt hat“ ankündigen muss, sei dahingestellt. Dieses wohl voreilig abgegebene Versprechen soll jedenfalls mit den beiden DJs Rae und Karl Karlson eingelöst werden.

In der Brasserie Hermann wird am Freitag nochmal das Stück Yann und Beatrix wiederholt und auch die Hanselunken versuchen, ihr letzte Woche aus Wettergründen ausgefallenes Konzert an gleicher Stelle am Sonnabend nachzuholen. Mehr Infos zu beiden Veranstaltungen sind hier zu finden.

yann und beatrix

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.