Kunst im Block: Zwischennutzerinnen beziehen Ateliers

Das Zwischennutzungsprojekt Kunst im Block, für das Künstler leerstehende WVG-Wohnungen in der Makarenkostraße in Konzeptateliers und Ausstellungsräume verwandeln, gewinnt allmählich an Fahrt. Die Bewerbungsphase ist inzwischen abgeschlossen und die Teilnehmenden stehen fest.

Kunst im Block

Der leerstehende Aufgang in der Makarenkostraße 43b wird bis zum 30. Juni Schaffensort für Anne Amelang, Christoph Both-Asmus, Astrid Brünner, Urs Bumke, Martin Holz, Cindy Schmid, Felix Lies, Eugen Kunkel, Jay Neumann, Johanna Nikulski-Dirks, Enrico Pense, Mark Oliver Rühle, Franziska Stolzenow, Pauline Stopp, Iris Vitzthum sowie Studenten der Medien- und Informatikschule sein.

Kunst im Block wurde vom Quartiersbüro Schönwalde II initiiert und wird von der WVG, der Sparkasse, dem Studentenwerk und der Studierendenschaft unterstützt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.