Zufahrt in die Gützkower Straße bis Ende Mai gesperrt

Seit heute früh ist die Einfahrt von der Bahnhofstraße in die Gützkower Straße gesperrt. Diese voraussichtlich bis Ende Mai andauernde Verkehrszwangsberuhigung hängt mit den Arbeiten an der Regenentwässerung der Gützkower Straße zusammen, die nach einer frostbedingten Baupause an das Entwässerungsnetz angeschlossen wird — zukünftig soll das Regenwasser von dort unter der Bahnhofstraße hindurch in den Stadtgraben geleitet werden.

Foto der Baustelle Gützkower Bahnhof Straße in Greifswald (Foto: Fleischervorstadt-Blog)

Für die Zeit der Sperrung erfolgt die Ausfahrt aus der Gützkower Straße in Richtung Goethestraße, Fleischerstraße und Bahnhofstraße über eine Spur. Autofahrer, die von der Bahnhofstraße in die Gützkower Straße fahren wollen, müssen einen Umweg in Kauf nehmen und werden über die Goethestraße, Stephanistraße, Lange Reihe und Neunmorgenstraße umgeleitet. Für die Zeit der Sperrung werden die Bushaltestellen Gützkower Straße und Neunmorgenstraße in Richtung Bahnhof Süd nicht angefahren; Ersatzhaltestellen befinden sich in der Stephanistraße und in der Lange Reihe.

Der Anschluss an das Regenentwässerungsnetz ist die erste Baumaßnahme der geplanten Umgestaltung der Gützkower Straße, die zum Ende des nächsten Jahres fertiggestellt sein soll.

7 Gedanken zu „Zufahrt in die Gützkower Straße bis Ende Mai gesperrt

  1. Brettern eben alle via Baustraße und Wiesenstraße durch die Fleischervorstadt, da wurde extra ein Highway errichtet. Scheiß auf den Kindergarten!

      1. Das wäre mir neu. An der Schule sind 200m 30. Oder wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit in der Wiesenstraße neu ausgewiesen, wie es notwendig wäre, sollte man da nicht mit 50 langbrettern dürfen?!?

        1. Meinst du die Schule in der Arndtstraße?

          Ich bin schon eine Weile nicht mehr durch die Wiesenstraße gefahren. Die Planungen zur Umgestaltung beinhalteten jedoch, dass man da nur noch mit 30 durch darf.

          1. Zeig mir mal den Autofahrer, der auf so einer Piste nur 30 fährt. Kümmert sich kein Mensch drum. Rechts vor links funktioniert auch nicht zur Verkehrsberuhigung bei lauter einmündenden Einbahnstraßen.

          2. Nö. Ich Trottel habe aus unerfindlichen Gründen die Wiesenstraße mit der Stephanistraße verwechselt. Sorry!

            Auch dort sollte man 30 einführen.
            Ebenso in der Burgstraße, wenn zukünftig auch für die Wiesenstraße das Tempo richtigerweise reduziert wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.