Stets vergnüglich: Werftfest im Museumshafen

Man muss gar nicht viele Worte über das Werftfest verlieren, das ohne jeden Zweifel zur angenehmsten Sorte sich jährlich wiederholender Kulturveranstaltungen in Greifswald zählt — der Ort stimmt einfach: maritim, doch nicht zu seemännisch, ausgelassen, aber selten exaltiert. Und dazwischen die inzwischen faltigen Jugendlichen. Schon wieder ein Jahr vorüber.

Dockparty

KINO AUF SEGELN: GRAND BUDAPEST HOTEL

Der Freitagabend beginnt mit dem ausgezeichneten Grand Budapest Hotel (2014, 100min). Der Film wird von den Greifswalder Cineastinnen Kino auf Segeln gezeigt, die seit dem Sommer im Museumshafen Filmvorführung und Segelboote auf die naheliegendste Weise zusammenführen.

Der neue Film von Kultregisseur Wes Anderson spielt in der fiktiven Alpenrepublik Zubrowska. Im Grand Budapest Hotel erlebt der gebildete und legendäre Concierge Monsieur Gustave H. (Ralph Fiennes) das pulsierende Leben der Goldenen 20er hautnah mit. Er bekommt mit Zero Moustafa (Tony Revolori) bald einen neuen Lobby Boy und führt seinen jungen Protegé in die Geheimnisse seines Berufes ein. Doch dann stirbt plötzlich die betagte Madame D. (Tilda Swinton) und die um ihr Erbe geprellten Hinterbliebenen sind mit dem letzten Willen der Verstorbenen nicht so ganz einverstanden. Gemeinsam werden Gustave H. und sein ihm loyal ergebener Lobby Boy in ein Abenteuer um ein gestohlenes Renaissancegemälde, ein riesiges Familienvermögen und die geschichtlichen Umwälzungen ihrer Epoche verwickelt.

Reklame

Die Filmvorführung findet im Rahmen der Greifswalder Kulturnacht, deren komplettes Programm hier als pdf-Dokument (796 kB) heruntergeladen werden kann, statt. Mehr über Kino auf Segeln gibt es in diesem webMoritz-Interview zu erfahren. Der Abend findet anschließend seinen wohlverdienten Ausklang an den Docks, mit Martin und ohne Roland an den Decks wohlgemerkt.

OPEN WERFT, OPEN SHIPS, OPEN MIND

Am Sonntag geht es mit dem familientauglicheren Teilen des Programms weiter. Auf der Museumswerft werden ab 11 Uhr Führungen durch die Werft und ihre Werkhallen angeboten. Es können Schiffe besichtigt und kleine Hafenrundfahrten unternommen werden. Die Jüngsten können Schiffchen basteln und werden von 14 Uhr bis 16 Uhr auf der Kinderwerft bespaßt.

Werftfest Greifswald

Nebenher läuft der traditionelle Holzofen — wie auch schon glücklicherweise am Freitagabend — auf Hochtouren. Die darin gebackenen Pizzen sorgten schon beim letzten Werftfest für enthusiastische Szenen. Für dieses Jahr wird außerdem Flammkuchen angekündigt. Später wird auch jemand von den Sailing Conductors, einem globalen Musikprojekt, das auf einer Segelreise von Australien nach Deutschland umgesetzt wurde, vor Ort sein. Und dann ist irgendwann der Ofen aus — jährlich grüßt das Murmeltier!

Fakten: 12.09. | 20.30 Uhr | Museumswerft | 4€/3,50€ (erm.)

(Fotos: Museumswerft Greifswald)

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.