Tag der Wissenschaft 2016

Stechmücken in Deutschland, Ebola und die Arbeit im Hochsicherheitslabor, die Ethik Albert Schweitzers oder das Farbenspiel des Nachthimmels — am Tag der Wissenschaft präsentiert die Universität Greifswald zahlreiche Vorträge, Führungen und auch kindgemäße Wissensangebote.

Nicht weniger als 27 Vorlesungen gibt es am Sonnabend beim Tag der Wissenschaft am Campus Beitz-Platz zu erleben. So hoch die Anzahl der Vorträge ist, so facettenreich sind auch deren jeweiligen Inhalte, die von Freimaurern über Wahlforschung bis zu Plasmatechnologie, Virologie und Kernfusion reichen.

tag der wissenschaft greifswald „Tag der Wissenschaft 2016“ weiterlesen

Verwandte Beiträge

Tag der Wissenschaft an der Universität Greifswald

Am Sonnabend öffnen sich die Türen der Universität Greifswald zum „Tag der Wissenschaft“. Neugierige Besucherinnen dürfen sich auf zahlreiche Vorträge und Führungen durch die Alma Mater gefasst machen. 

tag der wissenschaft greifswaldIm Audimax werden fünf Hörsäle von Forschenden bespielt, die in populärwissenschaftlichen Vorträgen ihre Projekte und Ergebnisse aufbereiten und vorstellen. Die Vorlesungen finden parallel statt, ein bisschen wie ein Rockfestival also, jedoch mit Bildungsinhalten und nur von 13-16 Uhr — Diskursrock auf Wohnzimmerlautstärke sozusagen.

Die Themen reichen dabei von Krankenhauskeimen oder der kognitiven Entwicklung von Kindern über leuchtende Tiefseefische, dem „Verhältnis von Vertrauen und Medien in einer digitalen Welt“ bis zu Ernährungsmedizin. Wer Prof. Eckhard Schumachers Vortrag „Über Fakt und Fiktion: Wolfgang Koeppens Jugend“ bei der „Universität im Rathaus“ verpasst hat, erhält am Sonnabend die Gelegenheit, sich eingehender mit Koeppens Beziehung zu Greifswald zu beschäftigen. „Tag der Wissenschaft an der Universität Greifswald“ weiterlesen

Verwandte Beiträge