Anzeige

Tanz in den Mai – Werftparty mit Sensation

Die jährlich am 30. April unter dem Titel Tanz in den Mai stattfindenden Werftparties im Museumshafen sind im Laufe der Zeit zum vergnüglichen Pflichttermin für das Feiern jenseits der üblichen Veranstaltungsorte geworden.

EIN ENDE DER STAGNATION

werftpartyDie auch als Dockparties berühmt gewordenen Sausen wurden in der Vergangenheit vom Dauer-DJ Roland stets im Zaum gehalten, ausflippen war woanders. Doch jede Stagnation findet einmal ihr Ende und das ist in diesem Fall die eigentliche Sensation, an die ich nicht mehr zu glauben wagte.

Der Wind hat sich gedreht und an Deck wird dieses Jahr DJ Simon – der im Greifswald der vergangenen Monate schon beinahe zuviele Parties musikalisch diktierte – stehen. Dafür weiß man aber, woran man ist darf sich mit hohen Erwartungen auf den Weg machen. Reggae, Funk und Soul wird versprochen und die eine oder andere Dub-Platte verirrt sich mit Sicherheit auch mal auf die Teller.

PIRATE-BLUES UND SOFTEIS

Bereits um 20 Uhr werden die Stormbirds beginnen. Die Lassaner Country- und Bluesband weist zwei Mitglieder der Band Krach in ihren Reihen auf. Bob Beeman, einer dieser beiden, sang auch bei der nach über fünfhundert Konzerten im Januar 2010 aufgelösten Band Mothers Little Helpers. Hier ein Video der Stormbirds.

Video (07:54)

Als Warm-Up gibt es Punkrock mit DJ Kopfsteinpflaster und zur Abkühlung eine Menge Softeis. Alle Einnahmen der Party kommen dem Erhalt der Werft zugute.

Fakten: 30.04. | 20 Uhr | Salinenstr. 20 | 4 EUR

Werbung

Datenschutz: diese Schaltflächen müssen erst aktiviert werden, ehe der Beitrag verbreitet werden kann

Tags: , , , ,

10 Responses to “Tanz in den Mai – Werftparty mit Sensation”

  1. parallaxe says:

    DJ Roland, DJ Simon :D

    Hört sich an als sei die Party in Petershagen oder Wackerow. :D

  2. Jockel says:

    :-D

    Schall und Rauch, aber Roland tendiert in meinen Augen wirklich gen Wackerow und sogar noch 2km weiter: nach Dreizehnhausen.

  3. parallaxe says:

    Dreizehnhausen? Das ist bitter! :D

  4. kapitulist says:

    cool, kenn zwar keinen der erwähnten Plattendreher – aber musikalische Veränderung ist fein, weil die musik war extremst bitter die letzten Male.

  5. j says:

    ach, das gute softeis^^

  6. Hadi-Baba says:

    Würde gern wie’s gelaufen ist, hat Simon den Laden gerockt?

  7. Jockel says:

    Hat er in meinen Augen zumindest bis 3 Uhr, dann bin ich losgegangen. Aber musikalisch war das eine gelungene Werftparty, vielleicht die gelungenste seit den Turntable Tanten.

  8. we says:

    wobei man die party letzten sommer mit hardy auf keinen fall vergessen sollte

  9. Jockel says:

    Puh, Gedächnislücken? Irgendwie ist der Ort für mich seit langem mit Roland besetzt.

  10. Krischna Kort says:

    Also, wissen Se, neh! Die kleinen Mädchen aus Demmin und Pasewalk werden wie stets sehr beeindruckt sein und für das eine oder andere Eis auch zu unglaublichen Dingen bereit sein, aber die Mucke gehört eigentlich gesundgeputscht.

Leave a Reply


Sitemap | Blogverzeichnis - Blog Verzeichnis bloggerei.de | Bloggernest.de Deutsches Blog Verzeichnis