Ungemach aus der Provinz

Die Wahlgreifswalder Band Feine Sahne Fischfilet wollte ursprünglich genau heute mit einer Record Release Party in Loitz Stellung beziehen. Um auf die politisch schwierige Situation in den Provinzen aufmerksam zu machen, entschloss sich die Band dazu, eine Art antifaschistisches Komplettprogramm auf die Beine zu stellen. Film und Vorträge zum Thema Rechtsextremismus und Konzerte von vier Bands sollten ein Zeichen setzen.

Irrwitzigerweise mobilisierten junge Rechtsextreme gegen die Veranstaltung, die dann schlussendlich gestern vom Loitzer Bürgermeister mit der Begründung, keine Sicherheitsgarantien geben zu können, verboten wurde. Diese Entscheidung ist ein Armutszeugnis für die Region und wird sicher noch für Diskussionen sorgen.Genaueres läßt sich bei indymedia nachlesen.

feine sahne fischfilet

Die Veranstaltung wird kurzfristig nach Greifswald ins IKUWO verlegt. Die Konzerte werden dort heute ab 20:30 Uhr stattfinden.

Feine Sahne Fischfilet bei Amazon:

Preis: EUR 14,99
Preis: EUR 12,99


Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

5 Gedanken zu „Ungemach aus der Provinz

  1. scheint ja n gemütlicher abend geworden zu sein…aber warum hätte man die ganzen cops nicht einfach alle nach loitz schicken können?!?!

  2. jo, DAS habe ich mich auch gefragt.
    min 20 polizeifahrzeuge zum „schutz“ in hgw.
    warum mit dem potenzial kein zeichen in loitz?
    weil sich der bürgermeister dann auch noch mit
    gewaltbereiten und nicht nur plakatierenden nazis
    in der öffentlichkeit sieht?

    ich hoffe, dass das verhalten des bürgermeisters im nachinein
    noch kritisch beleuchtet und diskutiert wird.
    unglaubliche aktion das ganze…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.