Greifswald regendered – ambitionierte Vorlesungsreihe beginnt

Unter dem Titel Greifswald regendered – Perspektiven der Geschlechterforschung beginnt an diese Woche eine Ringvorlesung, die den interdisziplinären Ansatz und Anspruch der Organisatorinnen unterstreicht.

greifswald regenderedDreizehn Veranstaltungen wird es im gerade begonnen Semester geben und es konnte eine illustre Schar kompetenter Referenten gewonnen werden, unter ihnnen zum Beispiel Anette Brauer aus der Anglistik, die sich akademisch und außeruniversitär mit Star Trek auseinandersetzt, eine Ringvorlesung zum Thema initiierte und gemeinsam mit Stundierenden dieses Jahr einen Fanfilm veröffentlichte. Sie wird am 28. Oktober auf den aktuellen Star Trek Film unter dem Vorlesungstitel Männerwelten! Frauenstudien? A Feminist Trekker’s View on Star Trek XI (USA, 2009) Bezug nehmen.

Auch der gerade nach Greifswald gekommene Lehrstuhlinhaber für Neuere Deutsche Literatur, Prof. Dr. Eckhard Schumacher, wird sich an der Ringvorlesung beteiligen. Remake / Remodel. Geschlechterrollen im Pop-Diskurs lautet der Titel seiner Vorlesung. Die neue Fachkraft in Sachen Popkultur wurde bereits im Juni auf dem Fleischervorstadt-Blog frenetisch begrüßt und vorfreudig vorgestellt.
Werbung

Die Ringvorlesung wird vom Interdisziplinären Zentrum für Frauen- und Geschlechterforschung (IZFG) organisiert und wird wöchentlich stattfinden. Die Veranstalterinnen freuen sich ausdrücklich über rege Teilnahme an den Vorlesungen. Das Faltblatt mit dem kompletten Programm findet ihr hier als pdf-Dokument.

Fakten: jeden Mittwoch | 16 – 18 Uhr | HS Germanistik (Rubenow-Str.3)

4 Gedanken zu „Greifswald regendered – ambitionierte Vorlesungsreihe beginnt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.