We remember Café Quarks! #4: Hedonistischtennis

Die Räumung des Greifswalder AJZ/Café Quarks jährt sich dieser Tage zum zehnten Mal. Aus diesem Grund wird vom 30. Januar bis zum 06. Februar eine Woche der kulturellen Freiräume zwischen Gedenken und Zukunftsvision stattfinden. We remember Café Quarks!

Gestern Abend wurde mit einer kleinen Vernissage die Ausstellung We remember Café Quarks! eröffnet. Die Exponate werden bis Freitagabend im IKUWO zu sehen sein.

Am Sonnabend wird der Großteil der ausgestellten Dokumente wegen der Abschlussveranstaltung, die neben dem Podiumsgespräch Der Traum ist aus!? auch eine Party mit früheren AJZ-Residents offeriert und kurzfristig auch noch zusätzlich durch das nachzuholende Konzert von Las Balkaniers feat. Pionear angereichert wird, abgeräumt werden. Nutzt also die Möglichkeit, Euch einen reichhaltigen Eindruck Greifswalder Subkultur zu verschaffen!

Plattenzauber im IKUWO

sos ajzEine gute Gelegenheit bietet das Hedonistischtennis am heutigen Abend. Im Rudel um die Platte rennen und nebenher anhand alter Plakate und Presseartikel ein Stück Stadtgeschichte nachvollziehen! Musikalisch begleitet – und damit in den thematischen Rahmen gefügt – wird die sportive Veranstaltung von alten Mitschnitten aus dem AJZ/Café Quarks beziehungsweise von den nach der Räumung exilierten M-Parties.

Reklame

Weil Vorfreude ja bekanntlich eine sehr vergnügliche Angelegenheit ist und ich eine besondere Zuneigung der Stadt Greifswald gegenüber nicht von mir weisen kann, sei an dieser Stelle ein neunzigsekündiger Ausschnitt eines Konzertes von The Rootsman (UK) veröffentlicht. Die Tributzollung geht runter wie Öl.

The Rootsman (UK) in und über Greifswald

(ein Klick auf den Link öffnet in der Regel einen Flashplayer)

Fakten: 03.03. | 21 Uhr | IKUWO | freier Eintritt

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

3 Gedanken zu „We remember Café Quarks! #4: Hedonistischtennis

  1. Es wird gemunkelt, dass die HedonistInnen sich noch was ganz feines ausgedacht haben: Herzhaften Quarks- Kuchen soll es am Tresen geben.
    Uiuiui!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.