Schon wieder eine Brandstiftung in der Mühlenstraße

Biggi Schulz kam im Sommer 2010 der Liebe wegen nach Greifswald. Nur kurz nach ihrem Einzug in der Mühlenstraße wurde in dem von ihr bewohnten Haus ein Brand gelegt, bei dem glücklicherweise nichts passiert ist. Es blieb die Enttäuschung der Betroffenen über die unmotivierte Polizeiarbeit. Wenig später eröffnete die Rheinländerin – ihrem Wohnhaus gegenüber – das kleine Souvenirgeschäft Federlesen und Meer.

WILLKOMMEN IN GREIFSWALD!

Am vergangenen Freitag brannte es nun abermals in der Mühlenstraße und in diesem Fall ist davon auszugehen, dass das Feuer gezielt gelegt wurde, denn vor der Haustür wurde ein mit Altpapier und Kohlenanzünder präparierter Rucksack in Flammen gesetzt.

hausbrand greifswald

Ein Willkommen in Greifswald gestaltet sich normalerweise weniger hitzig und deswegen suchen Biggi Schulz und andere Anwohnerinnen Augenzeugen, die in der Nacht vom 21. zum 22. Oktober Merkwürdigkeiten am Hauseingang der Mühlenstraße 5 beobachtet haben. Da in der besagten Nacht der Mensaclub seine regelmäßige Party feierte, werden Hoffungen gepflegt, dass weiterziehende Besucher etwas bemerkt haben könnten. Der Brand soll gegen 4 Uhr entfacht worden sein; entsprechende Hinweise mögen bitte an die Polizei geleitet werden.

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

9 Gedanken zu „Schon wieder eine Brandstiftung in der Mühlenstraße

  1. Mir ist die angebrannte Tür auf dem Foto schon am Freitag Nachmittag (22.) aufgefallen, es kann also nicht in der Nacht von Freitag auf Samstag passiert sein,so wie im Beitrag geschrieben!

  2. Mit dem vergangenen Freitag meinte ich die frühen Morgenstunden des Tages, die Nacht des Mensa-Donnerstags sozusagen. Ist missverständlich, deswegen ändere ich das nochmal, danke für den Hinweis!

  3. …dann wäre es die Nacht vom 21. zum 22. (du schreibst vom 22. bis 23.) was jetzt oberkleinlich ist, das geb ich zu. Aber falls wirklich jemand was bemerkt hat,dann ists ganz genau vielleicht besser?!

  4. Ja stimmt. Auf deren Website heißt es:

    We came to party…
    Da es aufgrund von Bauarbeiten am Mensagebäude in den nächsten Wochen etwas luftig in unseren Räumlichkeiten wird, müssen wir leider vorübergehend schließen.bWir gehen also in eine verspätete Sommerpause und melden unsbzurück, sobald wir winterfest sind.
    Wer Lust und Zeit hat, kann gern vorbeikommen und uns beim Streichen und Basteln Gesellschaft leisten;)

  5. Zumindest nicht, wenn sie diesbezüglich so gut informiert wie du waren. Vielleicht waren aber Typen mit meinem Informationsstand in dieser Sache gegen 4 Uhr zugegen, weil dann doch immer freier Eintritt ist, oder war dann Barschluss? 😉

    Ein Leben als Deadline…

  6. Ich geh da äußerst selten hin und dann auch nur zum Zwecke des schnell Betrunkenwerdens ;). Ich glaube, die hat am Donnerstag aber auch nur bis 2 (?!) oder 3 Uhr auf. Barschluss ist aber immer eine halbe Stunde vor der (da haben wir sie!) Deadline :D.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.