EP-Tage 2014: Freifunk und Datenreise

Die Entwicklungspolitischen Tage 2014 gehen in die letzte Woche. Heute wird in zwei aufeinanderfolgenden Vorträgen in der Polly Faber das zentrale Thema der EP-Tage, Besitz, auf seine Ausprägungen in der digitalen Welt abgeklopft.

Logo des Freifunk GreifswaldDen Anfang machen um 17.30 Uhr Aktivisten des im Entstehen begriffenen Hackerspace Greifswald, die mit einem einstündigen Vortrag über Sicherheit und Besitz digitaler Daten einen inhaltlichen „Rundumschlag“ ankündigen. Sie wollen sich dem komplexen Thema mit verständlichen Beispielen nähern, einen Blick hinter die Kulissen werfen und Lösungsansätze diskutieren: „In unserem Alltag generieren wir beinahe mit jedem Schritt Daten, welche oft ein Eigenleben zu führen scheinen. Es gibt kaum einen Ort, an dem sie nicht abgegriffen und weitergegeben werden – sei es am Flugplatz, im Internet oder im Freizeitpark. Andererseits sorgt sich heute scheinbar jeder um unsere Sicherheit: Unsere Banken, diverse globale Firmen und natürlich unser Mail-Provider. Wem kann man in dieser Situation noch vertrauen und was kann so noch von unserer Privatsphäre übrig bleiben?“

Anschließend stellt sich die im Juni 2014 gegründete Initiative Freifunk Greifswald vor. Dahinter steckt eine Gruppe, die den Aufbau eines dezentralen und freien WLAN-Netzes in der Hansestadt vorantreiben will beziehungsweise das punktuell sogar bereits getan hat: „Weltweit suchen Menschen nach Wegen, sich frei miteinander zu vernetzen. Während aber in vielen armen Ländern oder in akuten Katastrophengebieten schlicht die Infrastruktur fehlt, sind bei uns eher allgegenwärtige Überwachung und andere Fehlentwicklungen wie die Abmahnindustrie oder eine prinzipielle Ablehnung der Angebote von Großkonzernen, welche lokale WLAN-Mesh-Communities wie Freifunk entstehen lassen. Vielerorts ergreifen Menschen selbst die Initiative, denn per Funkverbindung lassen sich Netzwerke schneller und mit erheblich weniger Aufwand realisieren, als kabelgebunden. WLAN-Mesh kann einen wichtigen Beitrag zur Überwindung der digitalen Spaltung leisten.“

Fakten: 17.11. | ab 17.30 Uhr | Polly Faber (Bahnhofstr. 44) | frei

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.