Zwei Wochen Schlafmangel: Deutsch-polnisches Kulturfestival “PolenmARkT” beginnt

Der Monat November ist gewiss kein Zeitraum, in dem sich Greifswald von seiner gastlichen Seite zeigt — die Stadt fühlt sich in dieser Zeit schlicht zu kalt, zu dunkel und zu ungemütlich an. Eine kurze Aufhellung der Tristesse dieses schlimmsten aller Monate wird durch den alljährlich stattfindenden Polenmarkt besorgt, der morgen Abend beginnen wird.

Polenmarkt Greifswald 2014Das deutsch-polnische Kulturfestival findet seit 1997 jedes Jahr in Greifswald statt und hat sich seitdem von einer studentischen Initiative zu einem festen Bestandteil des Greifswalder Kulturlebens etabliert. Der diesjährige Polenmarkt wird morgen Abend um 18 Uhr mit einer Lesung von Jacek Dehnel aus Gdańsk, “dem” jungen Star der polnischen Literaturszene, offiziell im Krupp-Kolleg eröffnet. Wer sich für das östliche Nachbarland interessiert, sollte sich auf ein zwölf Tage andauerndes und abwechslungsreiches Programm mit Kostproben aus der polnischen Musikszene, literarischen und künstlerischen Ausstellungen, Lesungen für Kinder und Erwachsene, Filmvorführungen, Theaterinszenierungen und wissenschaftlichen Vorträgen einstellen. Doch noch bevor es richtig losgeht, finden bereits schon heute Abend finden zwei Vorveranstaltungen im Theater Vorpommern und in der Kulturbar statt!

napszyklat Polenmarkt 2014(napszyklat)

Wenig überraschend ist es dem Organisationsteam — besonders in musikalischer Hinsicht — auch bei der 17. Auflage des Polenmarkts  wieder gelungen, eine subkulturell vertiefte Mischung aus alten Hasen und jungen Wilden zusammenzuführen und ein Festivalprogramm zu kuratieren, das von der 1981 in Warschau gegründeten Kultpunkband Dezerter über das experimentelle HipHop-Duo napszyklat bis zu den erfolgreichen Indie-Aufsteigern The Sunlit Earth reicht.

Weitere Höhepunkte des Polenmarkts versprechen die Auftritte der Jazz-Noir-Band VooVoo und der Sängerin und Pianistin Julia Marcell, die Filmnacht mit Werken aus der Krakauer Kurzfilmszene sowie die Abschlussparty mit DJ Bass Reproduktor Xiądz Maken I (Joint Venture Sound System/Strefa Dread, Warszawa) im IKUWO.

Die Organisatoren des Festivals möchten mit dem Polenmarkt dazu beitragen, den Menschen diesseits der Grenze die vielseitige polnische Kultur näher zu bringen, Missverständnisse und Vorurteile auf beiden Seiten abzubauen und zu einem verständnisvollen deutsch-polnischen Miteinander beizutragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.