Spenden für Spielzimmer in Gemeinschaftsunterkunft gesucht

Greifswald hilft Geflüchteten möchte in der Gemeinschaftsunterkunft in der Brandteichstraße ein Spielzimmer einrichten und bittet dafür um Sachspenden.

greifswald hilft gefluechteten Die Gruppe “Greifswald hilft Geflüchteten” startete unlängst einen Aufruf, um Spenden für die Einrichtung eines Spielzimmers einzusammeln, das in der neuen Gemeinschaftsunterkunft in der Brandteichstraße entstehen soll. Benötigt werden Spielzeuge, Bilderbücher, Malutensilien und vergleichbare Dinge, die ein ebensolches Zimmer spielenswert machen.  

Die Spenden können an den folgenden Tagen im Begegnungszentrum Mole (Gustebiner Wende 4a/b) oder im IKUWO (Goethestr. 1a) abgegeben werden.

  • Dienstag (15. November), 16 Uhr Mole
  • Donnerstag (17. November), ab 17 Uhr IKUWO
  • Dienstag (22. November), 16 Uhr Mole
  • Donnerstag (24. November) ab 17 Uhr IKUWO

Anwohnerversammlung zur Flüchtlingsunterkunft Brandteichstraße

Zur geplanten Flüchtlingsunterkunft in der Brandteichstraße findet am Mittwoch eine Anwohnerversammlung statt. Derweil schürt die rechte FFDG im Internet Bedrohungsszenarien und träumt von Angstschweiß und Eskalation. 

Am 3. Februar wurde offiziell bekanntgegeben, dass in der Brandteichstraße eine Gemeinschaftsunterkunft für bis zu 500 Flüchtlinge entstehen soll. Das leerstehende Gebäude, in dem die Umbau- und Sanierungsarbeiten bereits begonnen haben, soll im Zeitraum April bis Mai bezogen werden.

gemeinschaftsunterkunft brandteichstrasse greifswald

(Foto: Fleischervorstadt-Blog)

Wie angekündigt, findet nun eine Versammlung statt, bei der die unmittelbaren Anwohner von Verwaltung und Landkreis über die Unterkunft informiert werden und Fragen stellen können. Hierfür wurden an über 500 Haushalte, die im Umkreis von 400 Metern zur geplanten Unterkunft liegen, Einladungen für das Treffen in der Sporthalle der Beruflichen Schule verschickt. Weiterhin wurden die Vorstände der anliegenden Kleingartenvereine, anliegende Unternehmen sowie der Vorsitzende des Ortsrates Innenstadt, Erich Cymek (CDU), zu der Versammlung eingeladen. Es werden dort Einlasskontrollen angekündigt, um sicherzustellen, dass alle eingeladenen Personen an der Veranstaltung teilnehmen können.

FFDG-Stellvertreter: “Dem Bürgermeister muss beim Verlassen dieser Sprechstunde der Angstschweiß auf der Stirn stehen”

“Anwohnerversammlung zur Flüchtlingsunterkunft Brandteichstraße” weiterlesen

In der Brandteichstraße entsteht eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge

Innerhalb der nächsten Wochen soll ein leerstehendes Gebäude in der Brandteichstraße in eine Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge umgewandelt werden.

Wie die Stadtverwaltung und der Landkreis heute mitteilten, soll aus dem leer stehenden Haus A des Technologiezentrums Vorpommern eine Gemeinschaftsunterkunft für bis zu 500 Flüchtlinge entstehen. Bereits jetzt seien umfangreiche Umbau- und Sanierungsarbeiten angelaufen, ab April sollen diese etappenweise fertiggestellt und das Gebäude bezogen werden.

gemeinschaftsunterkunft brandteichstrasse greifswald

(Foto: Fleischervorstadt-Blog)

Ein Betreiber für die geplante Gemeinschaftsunterkunft steht bislang noch nicht fest, die dazugehörige Ausschreibung soll folgen. Der Landkreis, der der Stadt Greifswald in diesem Jahr wohl mehrere hundert neue Flüchtlinge zuweisen wird, ist Mieter des Objekts. Das Gebäude soll schon jetzt bewacht werden. Die Mitglieder der Greifswalder Bürgerschaft wurden am 28. Januar über die Pläne informiert. Auch die Mieter des angrenzenden Technologie-Zentrums Vorpommern (TZV) sind über die geplanten Veränderungen unterrichtet worden. In Kürze soll eine Informationsveranstaltung für die Anwohner der Stadtrandsiedlung stattfinden.

Derzeit leben in der Universitäts- und Hansestadt rund 570 Flüchtlinge, davon 130 in der Gemeinschaftsunterkunft in der Spiegelsdorfer Wende.

  • In Greifswald wird neue Gemeinschaftsunterkunft für Flüchtlinge eingerichtet (PM Stadtverwaltung, 03.02.2016)