Adventsauktionen brachten über 800 Euro für Lionels Aufenthalt

Noch Lionel im Hinterkopf? Der junge Mann aus Moçambique lebt seit dreieinhalb Wochen in Greifswald und leistet hier einen einjährigen Freiwilligendienst.

Adventskalender für Lionel
Um seinen nur teilweise geförderten Aufenthalt zu finanzieren, haben sich die beteiligten Vereine eine Adventsversteigerung überlegt, bei der im Kalendertakt nützliche Dinge, kreative Dienstleistungen und sehr viel Liebe zu Auktionsgegenständen der besonderen Art aufstiegen und unter den Hammer gingen. Alle.

Nach 24 Auktionen stand das Ergebnis fest: mehr als 800 Euro wurden in Lionels Adventskalender gesteckt. Das höchste Gebot wurde auf die Ryckscha-Fahrt (159,37 Euro) bgegeben, danach folgten Saneks Rundum-Paket (60,50 Euro) und der Kegelabend (60 Euro) — ein hervorragendes Ergebnis, dass die Erwartungen der Initiatorinnen übertroffen hat!

Mehr über den Aufenthalt des Freiwilligen aus Moçambique erfahrt ihr hier, während ihr im Adventskalender nochmal die einzelnen Auktionen in Augenschein nehmen könnt, um zu überprüfen, was ihr verpasst habt!

Support the volunteer! Unterstützung für ambitioniertes Mobilitätsprojekt gesucht

Am Dienstag wird Lionel in Greifswald eintreffen. Er wird hier einen einjährigen Freiwilligendienst leisten, durch den er verschiedene Vereine und ihre Arbeit kennenlernen wird. Eigentlich ist das nichts Außergewöhnliches — deutsche Jugendliche können in der ganzen Welt reisen, studieren oder einen Freiwilligendienst ableisten und dabei wertvolle Erfahrungen sammeln. Aber Lionel kommt aus Moçambique und die Mobilität in die entgegengesetzte Richtung gestaltet sich ungleich schwieriger.

von süden nach norden

AUSTAUSCH JENSEITS DER EINBAHNSTRASSE ERMÖGLICHEN  “Support the volunteer! Unterstützung für ambitioniertes Mobilitätsprojekt gesucht” weiterlesen