Bundesinnenministerium verbietet HDJ

Wie Spiegel Online und der NPD-Info-Blog berichten, wurde heute eine Verfügung von Bundesinnenminister Wolfgang Schäuble (CDU) wirksam, die die rechtsextreme Organisation „Heimattreue Deutsche Jugend“ (HDJ) verbietet.

In Niedersachsen, Berlin, Brandenburg und Sachsen wurden Wohnungen und Geschäftsräume von HDJ-Aktivisten durchsucht. Das Vermögen der HDJ wurde ebenfalls von den Behörden beschlagnahmt. Der Organisation wird vorgeworfen, den Nationalsozialismus und die NS-Ideologie zu verherrlichen. Die Hausdurchsuchungen im Oktober 2008 haben offensichtlich die notwendigen Beweise für ein Verbot des Vereins gebracht.

Auf dem Blog der Antifaschistischen Aktion Greifswald (AAG) finden sich konkretere Informationen über die HDJ-Kader, die in Greifswald aktiv waren; namentlich Lutz Giesen, Ragnar Dam und Frank Klawitter. Wer sich noch einen kurzen extra3-Beitrag über die HDJ zu Gemüte führen möchte, guckt mal hier.

Endlich mal gute Nachrichten, vielleicht auch mit Signalwirkung für die bevorstehenden Kommunalwahlen.

Das hier interessiert dich vielleicht auch noch:

3 Gedanken zu „Bundesinnenministerium verbietet HDJ

  1. längst überfällige aktion. aber besser spät als nie.
    in den kommentaren auf altermedia ließt sich das dann übrigens so:

    Insider // Mar 31, 2009 at 8:40
    Wir waren darauf vorbereitet. Das Verbot ist eigentlich nur noch ein Durchlaufposten.
    Organisation hin oder her.
    Unsere Kinder werden weiterhin in den Familien national erzogen und dementsprechent ganz privat und intensiv “geschult”. Und das ist immer noch die beste Schulung.
    Und in den Freundes- und Familienkreisen geht alles weiter, wie gewohnt.
    Kurioserweise kann man die Menschen nicht verbieten.
    Klar,…soweit !

    Also,….ihr Heinis von der Firma Horch, Lausch und Guck!
    Jetzt müßt ihr die Lauscher vom Dienst schon in die Familien einschleusen.
    Und das ist ein Ding der Unmöglichkeit!

    Na dann,…auf zu neuen Ufern !!!

  2. Nach den Berichten, die ich gehört hab, wird da schnell wieder eine Nachfolgeorganisation aufgebaut sein. Der Verdacht liegt eindeutig auf namentlich dem Freibund.

  3. das glaube ich nicht. die hdj ist eine abspaltung des freibundes. der freibund wird mit sicherheit nicht die nachfolgeorganisation!

    vielleicht wird im nordosten der heimatbund pommern vom verbot profitieren und für einige aktive zum auffang-verein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.