Flüchtlingshilfe soll praktisch werden: Aktion “Bettentausch”

Mit einer ungewöhnlichen Aktion will die Initiative “Betten für Flüchtlinge” auf die Situation in der Feldstraße aufmerksam machen, wo seit über zwei Wochen 46 Menschen in einer Turnhalle untergebracht sind.

“Nehmt doch gefälligst selbst welche auf, wenn euch die Asylanten so am Herzen liegen!” Man liest diesen Satz mehr oder minder variiert in zahlreichen Diskussionsforen, wo energisch über die deutsche Asylpolitik debattiert wird. Die resignierten Schilderungen einer Greifswalder Bekannten, die genau das über Wochen ergebnislos versucht hat, klingeln noch vernehmlich im Hinterohr. Seit mehr als zwei Wochen harren 46 Menschen in einer Turnhalle, die jetzt Übergangsunterkunft heißt, auf Veränderung: auf ein anderes Quartier, damit sie den Ort, der ihnen so gut wie keine Privatsphäre bieten kann, verlassen können.

bettentausch fluechtlinge greifswald (Foto Turnhalle: Landkreis VG)

“Flüchtlingshilfe soll praktisch werden: Aktion “Bettentausch”” weiterlesen

Greifswalder Notunterkunft für Flüchtlinge mit Böllern angegriffen

In der Nacht zu Sonntag wurde die vorübergehende Notunterkunft für Flüchtlinge in der Feldstraße von einem Betrunkenen mit Böllern angegriffen.

Logo Polizei MVWie die Polizei mitteilt, wurden in der vergangenen Nacht gegen 01.40 Uhr zwei Böller von einer zunächst unbekannten Person, die anschließend zu Fuß flüchten konnte, auf das eingezäunte Gelände der Turnhalle in der Feldstraße geworfen. Eine Stunde später soll diese Person erneut das Gelände betreten haben und dabei von einem Mitarbeiter der dort tätigen Wachschutzfirma wiedererkannt und gestellt worden sein.

Die gerufene Polizei durchsuchte den 42-jährigen Greifswalder und stellte zwei weitere Böller sicher. Der Atemalkoholwert des Angetrunkenen soll 2,25 Promille betragen haben. Zu seiner Intention machte der bislang nicht einschlägig polizeibekannte Mann, gegen den nun wegen einer Ordnungswidrigkeit ermittelt wird, keine Angaben. Die Halle wird seit Dienstag als vorübergehende Notunterkunft für Flüchtlinge genutzt.

Turnhalle in der Feldstraße wird Übergangsunterkunft für Flüchtlinge

Die Turnhalle in der Feldstraße wird nun doch als provisorische Flüchtlingsunterkunft belegt. Innerhalb der nächsten zwei Tage werden 100 Flüchtlinge im Landkreis  erwartet.

Die Turnhalle in der Feldstraße wurde im September als provisorische Flüchtlingsunterkunft eingerichtet und sollte eigentlich aufgrund des fehlenden Bedarfs wieder an den Berufsschul- und Vereinssport übergeben werden. Doch gestern früh erfuhr der Sozialdezernent des Landkreises, Dirk Scheer, dass bis Dienstag 100 Flüchtlinge kommen werden, und beschloss, die Turnhalle kurzerhand doch wie geplant zu nutzen. “Turnhalle in der Feldstraße wird Übergangsunterkunft für Flüchtlinge” weiterlesen