OB-Wahl: Greifswalder Fußmatte bleibt Thema

Die Fußmatte, über die der im Mai mit hauchdünner Mehrheit gewählte Oberbürgermeister Stefan Fassbinder auf seinem Weg ins Amt stolperte, bleibt medial beliebt. Inzwischen widmeten sich auch die ersten realsatirischen Fernsehbeiträge diesem Thema.

Das Satiremagazin extra3, das bereits über den Greifswalder Superpoller vor der Wiecker Brücke und die Ampel in der Stralsunder Straße an der stark frequentierten Bahnstrecke am Hafen berichtete, legte unlängst nach und präsentierte ein Video über jene Fußmatte, die bislang nicht nur die Bürgerschaft und einen Wahlprüfungsausschuss auf den Plan rief, sondern möglicherweise auch noch ein Verwaltungsgericht beschäftigen wird.

Auch der ZDF-Länderspiegel wuppte die “fiese Fußmatte” ins Programm und stellte sie in einem kurzen Beitrag als “Hammer der Woche” vor. Tröstende Worte gab es dabei unter anderem vom Greifswalder Musiker Thomas Putensen: “Wenn man auch mal verliert, dann kann man auch mal nach 25 Jahren sagen: “Ok, es war eine schöne Zeit, wollen wir die anderen mal machen lassen.””

Der reale Irrsinn: Superpoller endlich im Olymp des Absurden angekommen

Es war ja nur eine Frage der Zeit, bis das Satiremagazin extra 3 auf der Suche nach dem realen Irrsinn wieder in Greifswald zuschlägt. Nachdem die Hansestadt schon vor Jahren mit einer der sinnvollsten Ampeln Norddeutschlands in der Sendung war, hat jetzt endlich die große Stunde des Superpollers geschlagen — eine Provinzposse, die ihre Kreise schon weit über die Grenzen der Stadt hinaus gezogen hat.

Video (02:32)
[youtube dbvGcL_GfQ0]

Unfreiwillige Sanierung des Bahngleises Greifswald-Ladebow

Mit dem Beginn der Abrissarbeiten an der Betonbrücke über den Ryck wurde die Bahnstrecke von Greifswald nach Ladebow vor eineinhalb Wochen wieder zum Thema. Der Betrieb auf dieser Strecke wurde vor elf Jahren eingestellt. Nachdem 2005 Verhandlungen mit der Deutschen Bahn AG über die Reaktivierung des Gleises erfolglos blieben, kaufte die Stadt ihr den 5,5 Kilometer langen Abschnitt zu einem symbolischen Preis ab. 2009 forderte die Bundesnetzagentur die Stadt dazu auf, das Gleis wieder befahrbar zu machen.

abriss brücke ryck(Foto: Fleischervorstadt-Blog)

EINZIGARTIG UND SCHÖN: 4 SCHNELLMONTAGE-FERTIGBRÜCKEN FÜR 536.000 EURO  “Unfreiwillige Sanierung des Bahngleises Greifswald-Ladebow” weiterlesen