Euroskepsis erreicht endlich Vorpommern — alte Naive für Deutschland gründen Kreisverband

Seit etwa einer Woche ist die Alternative für Deutschland (AfD) offiziell mit einem Kreisverband in Vorpommern-Greifswald vertreten — herzlichen Glückwunsch zum neuen Freundeskreis!

VON KOPF BIS FUSS AUF WAHLKAMPFMODUS EINGESTELLT

Zur Erweckungsveranstaltung kamen die 50 seit Parteigründung im Frühjahr beigetretenen Mitglieder und Förderer. Man traf sich im Heringsdorfer Hotel Wald und See — der seebädischen Alternative zu Greifswalder Tagungsorten — und schmiedete Zukunftspläne. Die frisch gekürte Vorsitzende Stefanie Voigt gibt sich in einer wenig später herausgegebenen Pressemitteilung optimistisch: „Euroskepsis erreicht endlich Vorpommern — alte Naive für Deutschland gründen Kreisverband“ weiterlesen

Die Einschläge kommen dichter — angetrunkener Luftgewehrschütze in der Fleischervorstadt aufgegriffen

Nachdem am 23. September zwei Personen in Torgelow von zwei Jugendlichen mit einem Luftgewehr getroffen und verletzt wurden, kommen die Einschläge allmählich dichter. Gestern Abend wurde der Polizei gemeldet, dass in der Franz-Mehring-Straße eine männliche Person mit einem Luftgewehr herumlaufe. Im Rahmen einer Nahbereichsfahndung konnte die Person schließlich in der Erich-Böhmke-Straße gestellt werden.

Schießstand mit zwei Männern, die ein Luftgewehr bedienen(Foto: Wilfried Wittkowsky, Schützenbund Wesermarsch, 2005)

Der 24-jährige Greifswalder hatte vergleichsweise moderate 1,57 Promille im Atem und gab an, sein Luftgewehr und die dazugehörige Munition (Diabolos) am selben Tag in Polen gekauft zu haben. Auf seinem Nachhauseweg in Greifswald habe er dann seinen Neuerwerb — für den er nicht extra ins böse, böse Polen hätte fahren müssen, weil der auch zuhauf im bösen, bösen Internet angeboten wird — ausprobieren wollen und deswegen auf Verkehrsschilder geschossen. Die Polizei konnte zunächst keine beschädigten Verkehrszeichen feststellen, nahm aber die Ermittlungen auf und beschlagnahmte Luftgewehr und Munition. Endlich mal was los!

  • Schüsse in Torgelow aufgeklärt – Täter minderjährig (Nordkurier, 04.10.2013)
  • Verstoß gegen das Waffengesetz (PM Polizei, 05.10.2013)

Werbung

Miss Greifswald aus Torgelow

Heute berichtete die Ostsee Zeitung von den diesjährigen Wahlen zur Miss Greifswald. Überraschenderweise kommt die gewählte Miss Greifswald überhaupt nicht aus der Hansestadt, sondern wird zum Töten in Torgelow ausgebildet. Die Zweitplazierte lebt in Süderholz und die dritte Siegerin in Gützkow.

miss greifswald

Angesichts dieser Sachlage plädiere ich dafür, diese fragwürdige Auszeichnung in Miss Vorpommern zu ändern. Unlogisch wirkt allerdings die Tatsache, dass sich die drei Siegerinnen dadurch zur Teilnahme an der Wahl zur Miss Mecklenburg-Vorpommern qualifiziert haben. Folgt man dieser kruden Logik, so hätte sich die diesjährige Siegerin auch bei den libanesischen Miss-Wahlen anmelden können um dann später im Erfolgsfall für die Wahl zur Miss World anzutreten.