Kurze Wege, lange Nächte – das Greifswalder Wochenende im Überblick #42

Im IKUWO macht die Rapperin Sookee („Pro Homo“) auf ihrer Purple Velvet – International Female HipHop Tour Station, Jürgen Landt liest aus Der letzte Stock im Feuer, während am Theater gleich mehrere interessante Vorstellungen stattfinden — unter anderem das Finale der TanZZeiT 2014 — und mehrere Parties zu Zerstreuung und nächtlichem Antrieb einladen. Eine Übersicht.

Kurze Wege lange Nächte EF (Sweden)

„Kurze Wege, lange Nächte – das Greifswalder Wochenende im Überblick #42“ weiterlesen

Das war der 6. Fleischervorstadt-Flohmarkt

Gestern Nachmittag fand der inzwischen sechste Stadtteilflohmarkt in der Fleischervorstadt statt und lockte hunderte Schaulustige in das Viertel.

Die Begeisterung für diese Veranstaltung ist offensichtlich ungebrochen. Auf den Straßen und in den Gärten der Fleischervorstadt wurden mehr als einhundert Stände aufgebaut, an denen neben allerlei Gebrauchtwaren auch Kaffee, Kuchen und kulinarische Spezialitäten feilgeboten wurden. Das Wetter spielte mit und machte niemandem einen Strich durch die Rechnung.

Weitere Eindrücke des Fleischervorstadt-Flohmarkts wurden in dieser ausführlichen Bilderstrecke festgehalten:

Der Stadtteilflohmarkt wird seit 2009 vom Quartiersbüro Fleischervorstadt organisiert, das Ende Juni 2014 seine Arbeit einstellen wird. In diesem Jahr wurde die Verantwortung für die Organisation des Flohmarkts erstmals in die Hände der sogenannten „Fleischervorstadt Gestalten“ gelegt. Dabei handelt es sich um einen Zusammenschluss interessierter Anwohnender, die gemeinsam die gesetzten Impulse des Stadtteilmanagements weiterführen wollen, um dafür zu sorgen, dass die Fleischervorstadt nach wie vor ein lebendiges und lebenswertes Viertel bleibt.

Wer über die Aktivitäten der „Fleischervorstadt Gestalten“ informiert bleiben möchte, kann sich per E-Mail den Newsletter abonnieren (flohmarkt [ät] 17vier.de).

Fleischervorstadt-Flohmarkt 2014: Infos und Laufplan

Am Sonntag wird in der Fleischervorstadt der 6. Stadtteilflohmarkt stattfinden, für den in den vergangenen Wochen mehr als einhundert Stände angemeldet wurden. Damit bleibt das wohl etablierteste Projekt des Quartiersmanagements Fleischervorstadt auf Erfolgskurs. Doch in diesem Jahr wurde die Organisation des Flohmarkts nicht vom Quartiersbüro übernommen, sondern in die Hände der Bewohner und Bewohnerinnen des Viertels gelegt, die sich seit dem vergangenen Herbst als „Fleischervorstadt Gestalten“ regelmäßig treffen, um vom Stadtteilmanagement gegebene Impulse auch nach dessen Ende im Juni 2014 fortzuführen und zu verstetigen.

Laufplan Stadtteilflohmarkt Greifswald 2014(Laufplan)

MEHR ALS EINHUNDERT STÄNDE BETEILIGEN SICH AM FLOHMARKT  „Fleischervorstadt-Flohmarkt 2014: Infos und Laufplan“ weiterlesen

Kunst im Block: Zwischennutzerinnen beziehen Ateliers

Das Zwischennutzungsprojekt Kunst im Block, für das Künstler leerstehende WVG-Wohnungen in der Makarenkostraße in Konzeptateliers und Ausstellungsräume verwandeln, gewinnt allmählich an Fahrt. Die Bewerbungsphase ist inzwischen abgeschlossen und die Teilnehmenden stehen fest.

Kunst im Block

Der leerstehende Aufgang in der Makarenkostraße 43b wird bis zum 30. Juni Schaffensort für Anne Amelang, Christoph Both-Asmus, Astrid Brünner, Urs Bumke, Martin Holz, Cindy Schmid, Felix Lies, Eugen Kunkel, Jay Neumann, Johanna Nikulski-Dirks, Enrico Pense, Mark Oliver Rühle, Franziska Stolzenow, Pauline Stopp, Iris Vitzthum sowie Studenten der Medien- und Informatikschule sein.

Kunst im Block wurde vom Quartiersbüro Schönwalde II initiiert und wird von der WVG, der Sparkasse, dem Studentenwerk und der Studierendenschaft unterstützt.

Zwischennutzung: Quartiersmanagement will Kunst in die Platte holen

Das Quartiersbüro Schönwalde II vergibt für den Zeitraum vom 1. April bis zum 30. Juni Arbeitsstipendien an bis zu zehn bildende Künstler oder Künstlerinnen, die im Rahmen des Projekts Kunst im Block einen leerstehenden Aufgang in der Makarenkostraße bespielen sollen.

Kunst im Block

„Zwischennutzung: Quartiersmanagement will Kunst in die Platte holen“ weiterlesen

Anmeldung zum 6. Fleischervorstadt-Flohmarkt hat begonnen

Am 4. Mai ist es wieder soweit: Aus der Fleischervorstadt wird zum sechsten Mal ein großer Flohmarkt, der sich über das gesamte Viertel ausdehnt und zum mehrstündigen Flanieren einlädt. Im vergangenen Jahr beteiligten sich mehr als 100 Stände an diesem Spektakel und es ist nicht zu erwarten, dass die Begeisterung in diesem Jahr abflauen wird.

Foto vom Stadtteilflohmarkt in der Fleischervorstadt in Greifswald(Foto: Fleischervorstadt-Blog, 2013)

Alle Bewohner und Bewohnerinnen der Fleischervorstadt sind herzlich dazu eingeladen, von 13 Uhr bis 18 Uhr am Stadtteil-Flohmarkt teilzunehmen — sei es vor der Haustür, in der leergeräumten Garage oder im eigenen Garten. Damit alle Interessierten an diesem Sonntag im Mai auch den Weg zu den Ständen finden, wird wieder ein Laufplan erstellt und verteilt. Die Anmeldung ist per E-Mail (Flohmarkt[at]17vier.de), telefonisch (03834-7735-10 Literaturzentrum) oder — täglich ab 12 Uhr im Café Koeppen (Bahnhofstraße 4/5) — auch persönlich möglich. Anmeldeschluss ist der 4. April.

Der Stadtteil-Flohmarkt ist eines der etabliertesten Projekte des Quartiersbüros Fleischervorstadt, das seine Arbeit Ende Juni 2014 einstellen wird. Seit dem vergangenen Herbst bemühen sich die beiden Quartiersmanagerinnen darum, dass die angestoßenen Impulse von engagierten Anwohnern aufgenommen werden, die die Fleischervorstadt zukünftig selbstorganisiert beleben wollen. Der Flohmarkt ist das erste Projekt, das diese sogenannten „Fleischervorstadt-Gestalten“ mit Unterstützung des Quartiersbüros organisieren.