Kunst Offen 2015 im Großraum Greifswald

Zum bereits 21. Mal findet während der Pfingsttage das kunsthandwerkliche Spektakel Kunst Offen statt. An der größten Vernissage Vorpommerns beteiligen sich in diesem Jahr 249 professionelle und nichtprofessionelle Künstler und Künstlerinnen, die die Feiertage nutzen, um ihre Ateliers und Werkstätten zu öffnen und interessierte Gäste zu begrüßen.

Erfahrungsgemäß ist Kunst Offen eine sehr vergnügliche Angelegenheit, die unbedingt dazu einlädt, den einen oder anderen Ausflug in die Region zu unternehmen. Dabei kann man den Kunsthandwerkerinnen über die Schulter gucken, sich an Kaffee und Kuchen laben und regionale Kunst konsumieren. Die Eröffnungsveranstaltung findet am Freitagabend in Wolgast statt; anschließend haben bis auf wenige Ausnahmen die meisten Ateliers und Werkstätten vom 23. bis zum 25. Mai geöffnet.

Kunst Offen 2015(Foto: Fleischervorstadt-Blog, 2010)

Auf der Übersichtskarte von Kunst Offen sind allein im Großraum Greifswald mehr als 30 Anlaufpunkte verzeichnet, die sich bequem und nachhaltig mit dem Fahrrad erreichen lassen. Wer mobiler ist, sollte auch die Ausstellungsorte auf Rügen, Usedom sowie Fischland-Darss-Zingst ins Auge fassen.

Kunst Offen in Greifswald

In der Hansestadt Greifswald beteiligen sich die folgenden Orte und Kunstschaffenden an Kunst Offen: „Kunst Offen 2015 im Großraum Greifswald“ weiterlesen

Kurze Wege, lange Nächte – das Greifswalder Wochenende im Überblick #25

Für die Seilschaft der Verflixten / für Artisten, Anarchisten / für Solisten, Nihilisten / und vermisste Pantheisten / Nicht zu scheitern, ist für Götter / und Heroismus bin ich leid! / Grenzen aber sind für Spötter / und die Sphäre der Beständigkeit / […]  Ein großer Sturm ist losgebrochen / Das ist die Stimme des Begehrens / Mut in der Schlacht trotz all der Knochen / Wir werden nie vernichtet, nie zerstört.*

kurze wege lange nächte

Das pfingstduselige Überangebot an freier Zeit nutzen ja die meisten Menschen, um der Stadt kurzzeitig den Rücken zu kehren. Wer aber in Greifswald verweilt, muss nicht befürchten, an Langeweile zu Grunde zu gehen, sondern darf sich auf ein geschmackvolles und vor allem entspanntes Wochenendprogramm einstellen: Die Hanselunken werden fünf, durchs IKUWO wird eine russische Dampfwalze donnern, es gibt Kunst satt und schließlich noch ein Open-Air zum Zurücklehnen. Eine Übersicht. „Kurze Wege, lange Nächte – das Greifswalder Wochenende im Überblick #25“ weiterlesen

Kurze Wege, lange Nächte – das Greifswalder Wochenende im Überblick #4

Den Pfingstfeiertagen folgt die Projektwoche der Universität, die viele Studierende zum Anlass für eigene, ortsferne Unternehmungen nutzen dürften. Wer hier bleibt, soll nicht versauern und darf sich zum Beispiel auf die französische Ska-Legende Skarface, auf ein punkrockiges Sorglospaket im Klex oder auf einen Ausflug im Zeichen der Kunst(handwerks)schau Kunst Offen freuen.

SKARFACE – LEGENDARY SKA FROM PARIS

Die seit 1991 bestehende französische Ska-Band Skarface kehrt nach Greifswald zurück. Damals, vor ungefähr zwölf Jahren, traten die Offbeat-Urgesteine bei einem der letzten Konzerte im ehemaligen AJZ/Café Quarks auf.  Inzwischen verweist die Band auf ein breites  Portfolio von Veröffentlichungen: 11 Alben wurden aufgenommen und auf vielen Kompilationen ist man vertreten.

skarface

Die in der Skinhead-Kultur verwurzelte Band hat mittlerweile die Welt abgemessen, war sogar mehrmals in Japan auf Tour und surft seit fast zwei Jahrzehnten auf der dritten Ska-Welle. „Egal welcher Generation und ob nun Skinhead, Mod, Punk oder subkulturell Ungebundener: vor dem Lebensfreude und Unity-Spirit versprühenden Skarface-Ska sind alle gleich – aufgehoben in einer verschwitzt verzückten Partycrowd!“

Davor und danach wird Midnaid Devil Silvio für bewegungserzwingende Plattenunterhaltung sorgen. Kids, get united!

Fakten: 10.06. | 22 Uhr | IKUWO | 10 EUR

THIS IS NOT A DJ-TEAM!

this is not a dj-teamIndie-Parties sind in der letzten Zeit rar geworden, weswegen der für heute angekündigte Abend im Geokeller fast schon ein bisschen retrospektiv anmutet.

Mit dieser Party verabschiedet sich auch eine DJane, die ihre Zelte in Greifswald abbricht und weiterzieht.

This is not a DJ-Team!

Fakten: 10.06. | 22 Uhr | Geokeller | 1,50 EUR

PUNKROCKGEMURMEL: SPIT OUT YOUR ANGER

tesla cessnaIm KLEX steht der Sonnabend ganz im Zeichen der Punkerkultur. Ab 18 Uhr wird dort ein Flohmarkt stattfinden, auf dem neben Terrors altem Nietengürtel und Hexes Lieblingspatches hoffentlich jeder erdenkliche Klimmbimm angeboten wird, der irgendwie mit der Szene assoziiert werden kann.

Anschließend geht es im Konzertsaal mit den Stumbling Pins aus Schleswig-Holstein, den regional angesiedelten Casual Bastards und der Greifswalder Punkhoffnung Tesla Cessna, die als terrortorialen Bezugspunkt die Dänische Wieck angeben, weiter.

Zur vorfreudigen Hörprobe sei Tesla Cessnas Peace and Anarchy empfohlen!

TeslaCessna

Fakten: 11.06. | ab 18 Uhr | KLEX | 5 EUR

KUNST OFFEN: FAHRTEN INS WEISS-BLAUE

Wie jedes zu Pfingsten findet auch 2011 das flächendeckende Kunst Offen statt, inzwischen zum 17. Mal. Unzählige Künstler und Kunsthandwerkerinnen öffnen über das Wochenende ihre Ateliers, Galerien und Werkstätten und laden zu einem Besuch ein.

kunst offenWichtigstes Utensil für entsprechende Fahrten ins weiß-blaue mit dem Auto oder Radl ist dabei eine Karte, auf der alle Veranstaltungsorte von Kunst Offen verzeichnet sind.

Fleischervorstädter sollten unbedingt mal im efeubewachsenen Haus in der Gützkower Straße vorbeigucken. Dort wird Cindy Schmid aka swinx eigene Arbeiten ausstellen und zum letzten Mal die internationale Mailart-Ausstellung Who I am, die vor Wochen im Falladahaus aufgebaut war, zeigen. Ihr Garten ist Sonnabend bis Montag geöffnet.

Viel zu sehen: Kunst Offen 2010

Seit nunmehr fünfzehn Jahren findet während der Pfingstfeiertage Kunst Offen statt. Dann öffnen Künsterinnen und Kunsthandwerker ihre Werkstatt- und Ateliertüren und laden zu einem Besuch ein. Wer vor Ort ist, sollte die Gelegenheit nutzen und einen Ausflug unternehmen.

KUNST, HANDWERK UND KITSCH

fahne kunst offenIm Gespräch mit bildenden Künstlern wird man der Abgrenzungsversuche gegenüber dem – häufig in kitischigem Gewand daherkommenden – Kunsthandwerk gewahr. Diese alljährlich wiederholte Kritik ist auch nicht aus der Luft gegriffen, aber ein so negatives Pauschalurteil für die Gesamtveranstaltung Kunst Offen zu fällen, verfehlt die Realität und lässt die seltene Atmosphäre unbeachtet.

karte kunst offenAuf der Website von Kunst Offen sind zwei pdf-Dokumente abrufbar, die zusammen als gute Orientierungsgrundlage für die anstehenden freien Tage dienen können. Eine Karte zeigt all jene Orte, an denen Galerien und Werkstätten geöffnet sind, ein ergänzendes Adressverzeichnis bietet in Kurzform weitere Informationen.

AUCH DIE FLEISCHERVORSTADT IST DABEI

Besonders hingewiesen sei an dieser Stelle auf zwei Orte in der Fleischervorstadt beziehungsweise in ihrer unmittelbaren Nachbarschaft, in denen Kunst gezeigt wird und einiges passiert. In der Alten Bäckerei kann man sich am 23. und 24. Mai von 10 bis 18 Uhr zum gemeinsamen Open-Air-Zeichnen einfinden. Es soll gekritzelt werden, was das Zeug hält. Musiker sind herzlich eingeladen.

swinxgrafixÄhnlich verhält es sich bei swinxgrafix in der Gützkower Straße. Künstlerin Cindy Schmidt öffnet die Pforten und damit den Zugang zu ihrem Garten. Sie zeigt dort schon seit heute Collagen, Fotos und digitale Kunst.

Am Sonnabend und Sonntag wird ab 18 Uhr die Private Cash Group im Garten spielen, anschließend steht die Bühne für alle offen. Instrumente für die Open Stage sind mitzubringen. Das leicht erkennbare – Kennern des Viertels als Efeuhaus bekannte – Haus ist bis Sonntag täglich ab 10 Uhr geöffnet und auch Kinder sind ausdrücklich eingeladen.

KUNSTKURORT KLEIN KARRENDORF

anfahrt-karrendorfEbenfalls wärmstens an Herz gelegt sei ein Ausflug zum Atelier Raabe nach Klein Karrendorf. Gemeinsam mit Jörg Rajchowski wird in dem kleinen wunderschönen Anwesen ausgestellt; neben Holzarbeiten und Keramik auch akribische Feinarbeiten mit Zeitungen und was davon übrig gelassen wurde. Es gibt täglich ab 10 Uhr Kaffee, Kuchen, Wein und Oliven. Am Sonntag Abend (18 Uhr) wird obendrein auch eine Lesung angeboten.

Alle teilnehmenden Künstler und Kunsthandwerkerinnen machen mit den oben abgebildeten blau-weißen Fahnen auf sich aufmerksam. So sind die Kunsträume faktisch kaum zu verfehlen.

Fahräder raus, der Frühsommer ist endlich da!

Vernissage in der Alten Bäckerei

Vor knapp einem Monat wurde hier schon einmal auf die Beteiligung der Alten Bäckerei an der überregionalen Kunst Offen hingewiesen. baeckerei kunstoffenDiese Veranstaltung findet seit nunmehr 14 Jahren alljährlich zu Pfingsten statt. Auch wenn der künstlerische Gehalt vieler Angebote zweifelhafter Natur ist, so ist sie ein Gewinn in Sachen Naherholung und sicher ein Highlight für kunsthandwerklich Interessierte. Heute Abend werden in der Mehringstraße (Ecke Feldstraße) um 18 Uhr die Türen geöffnet werden. Eingeladen wird zur gemeinschaftlichen Vernissage Zeichnungen.

Interessierten bot sich in diesem Zusammenhang die Möglichkeit, Zeichnungen auf A4 zu bannen, sie mit einem Namen zu versehen und in der Alten Bäckerei abzugeben. Die ausgestellten Zeichnungen werden nach der Vernissage noch vom 30. Mai bis zum 01. Juni zwischen 10 und 18 Uhr in den gleichen Räumlichkeiten zu sehen sein.

Das komplette Faltblatt für Kunst Offen liegt hier bereit.
Werbung

KUNST OFFEN BEI TOMAS RAABE ERLEBEN

Weg zu Kunst Offen nach Klein Karrendorf
Weg zu Kunst Offen nach Klein Karrendorf

Ausdrücklich ans Herz legen möchte ich den Besuch bei Tomas Raabe in Klein Karrendorf. Sein Haus ist dank der Kunst-Offen-Flaggen leicht auszumachen und zu sehen gibt es Collagen und Holzarbeiten von ihm und Jörg Rajchowski.

Vernissage wird in Klein Karrendorf am Sonnabend um 17 Uhr gefeiert, Sonntag wird um 20 18 Uhr eine Lesung aus Tomas Raabes Reiseromanen stattfinden und schließlich die Finissage am Pfingstmontag um 15.30 Uhr. Kulinarisch scheinen die Veranstalter mit Kaffee und Kuchen, Oliven und Wein gut aufgestellt zu sein.

Vor allem aber ist das Haus eine Reise wert und nicht selten enden diese Abende ganz dörflich am Lagerfeuer.