Lukullischer Geheimtipp: Die 9. Internationale Tortenakademie

Die Internationale Tortenakademie versüßt die soziale Vernetzung der Stadt und ist der lukullische Geheimtipp für den frühherbstlichen Sonntagnachmittag.

Internationale Greifswalder Tortenakademie, das bedeutete in den vergangenen Jahren einen regenfreien Sonntagnachmittag, bizarres, aber gleichwohl schmackhaftes Konditorwerk, ein wohlig-nachbarschaftliches Grundgefühl, Kaffeeduft auf der Straße, lärmende Kinder sowie die von ihnen in Schach gehaltenen Eltern. 

9. Internationale Tortenakademie Greifswald

Hinter der Idee der Internationalen Tortenakademie steckt ein Aufruf des Kunstraums Alte Bäckerei zur Teilnahme an einem mehr oder weniger nachbarschaftlichen Konditorwettstreit. Die besten Einreichungen werden dabei von einer Jury prämiert. Danach wird das Backwerk ausgestellt und in herbstlicher Eintracht verzehrt. In den vergangenen Jahren hat das sehr gut geklappt. Am Sonntag wird die Internationale Tortenakademie zum inzwischen neunten Mal stattfinden. Seit dem Auftakt 2009 hat das zuckerne Echo auf den Wettbewerb stattliche Ausmaße angenommen, ebenso die anschließende Kalorienschlacht im Freien. Kein Wunder, denn einen passenderen Ort als die Alte Bäckerei muss für das große Fressen auch erst mal gefunden werden. 

Wer an der Internationalen Tortenakademie teilnehmen möchte, kann am Sonntag zwischen 12 und 14 Uhr seine Torte abgeben. Um 15 Uhr wird die Jury die besten Stücke prämieren, anschließend werden Kuchengabeln und Löffel gezückt. Zeitgleich läuft eine kleine Überraschungsausstellung mit Werken aus den vergangenen neun Jahren der Alten Bäckerei. Da lässt man das Mittag vorsorglich besser ausfallen.

Eindrücke aus den vergangenen Jahren findet man zum Beispiel hier.

Fakten: 08.10. | ab 15 Uhr (Verzehr) | Alte Bäckerei (Feldstr. 20)

6. Internationale Tortenakademie

“Torte für alle!” heißt es am Sonntag, wenn im Rahmen von Kunst Heute die 6. Internationale Tortenakademie in der Alten Bäckerei stattfinden wird. Das Prozedere des hüftgoldigen Wettkampfs dürfte den meisten bekannt sein: die zubereiteten Kuchenkunstwerke werden am Sonntagvormittag (10-14 Uhr) in der Alten Bäckerei vorbeigebracht, wo sie eine fachkundige Jury bewertet und anschließend in mehreren Sparten prämiert.

tortenakadamie

(Foto: Stefanie Riech)

Nachmittags werden die eingereichten Kreationen dann im Schaufenster präsentiert, aufgeschnitten und schließlich am Tortenbüffet von allen Besuchern gemeinsam verzehrt. Wer sich ein Bild davon machen möchte, was für Kunstwerke sich aus Lebensmitteln kreieren lassen, sollte also nicht zu spät bei dieser familientauglichen Veranstaltung auflaufen.

Fakten: 28.09. | 14 Uhr | Alte Bäckerei (Mehring-/Feldstr.)

Kurze Wege, lange Nächte – das Greifswalder Wochenende im Überblick #37

Mit dem beginnenden Wintersemester gewinnt auch das kulturelle Leben in Greifswald wieder an Fahrt und kehrt in einen produktiven Zustand emsiger Betriebsamkeit zurück. Eine Übersicht.

Kurze Wege lange Nächte

“Kurze Wege, lange Nächte – das Greifswalder Wochenende im Überblick #37” weiterlesen

Festgehalten: Eindrücke der 4. Internationalen Tortenakademie

Im Rahmen von Kunst Heute, dem landesweit stattfindenden Tags der zeitgenössischen Kunst, fand am vergangenen Sonntag in Greifswald die Internationale Tortenakademie statt — zum nunmehr vierten Mal. Und so wurden dieses Jahr so viele Torten wie noch nie eingereicht und am Nachmittag einer hungrigen Masse präsentiert, die die Kreationen verspeiste und die zum großen Teil zuckrigen Ergebnisse bewertete.

Die Alten Bäckerei war Schauplatz der 4. Internationalen Tortenakademie

Bild 1 von 15

(Foto: Stefanie Riech)

Greifswald TV über die 3. Internationale Tortenakademie

Der Regionalfernsehsender Greifswald TV produzierte einen Beitrag über die dritte Internationale Tortenakademie, die am vergangenen Wochenende in der Alten Bäckerei stattfand.

Video (04:08)
[youtube bN_3eQtS25U]

Die ausgestellten Backwaren konnten in Sachen Quantität und Originalität zwar nicht mit dem Wettbewerb des Vorjahres mithalten, aber mit Kleinkind auf dem Arm, Latte Macchiato in der Hand und aufgeregtem Kläffer um einen herum ließ es sich gut aushalten. Und plötzlich liegt ein leiser Hauch von Gentrifidingsda in der Luft.

Kurze Wege, lange Nächte – das Greifswalder Wochenende im Überblick #14

Da ist der Partymob mit einem Anschlag / Sie wollen mich mitnehmen, denn es ist Partysamstag / Ich versuch mich totzustellen doch sie prügeln mich wach / also Konterpils, duschen und dann raus in die Nacht / Denn es ist Samstagnacht, Partypflicht / heute gehst du tanzen, ob du willst oder nicht / Du gibst dir die Kante, dass du Sterne siehst / und dass du mir nicht vor sieben zuhause bist! 

greifswald wochenendeKLAPS-U-NIGHT FÜR KLAUSTROPHILE

Wer die Vorzüge der räumlichen Enge schätzt, ist beim alljährlich stattfindenen Riesenspektakel der fünf Studentenclubs genau richtig. Hier wird man gesehen und spottet auch allen anderen! Das alles vereinende Motto lautet dieses Mal “MusicEvolution”, was auch immer man sich darunter vorstellen mag.

Bekanntlich sind neben gut 1500 Studierdenen auch einige Bands mit von der Partie und so werden heute Abend die Franzosen Léopaleur und die Berliner Formation Los Bomberos de Monte Cruz, die einst die Übrigbleibsel von Lex Barker Experience beherbergten, präsentiert. Außerdem gibt’s Alternative Rock mit Sep7ember und es spielt die Singer/Songwriterin Cynthia.

Fakten: 29.10. | AK ab 19.30 | Mensa | 11/9,50 EUR (Studierende)

DUBSTEP FÜR DIE HÜFTE, LATIN GEGEN DEN HERBST

Wer es dann doch nicht so voll mag, pirscht ins IKUWO, wo das spanisch-kolumbianische Duo Territorio Comanche Latin und Cumbia aufbläst, tieffrequent andickt und aufgedubbt gen Publikum feuert.

terretorio(Foto: Promobild)

“Jairo Cataño und der aus Bogotá stammende Rodolfo Venegas reichern ihre energetischen Live-Shows zudem mit Visuals diverser Künstler an und werden am Mic unterstützt durch MC Dressla vom weltweit geschätzten Leipziger Digi-Dub-Label Jahtari. Nach dieser noch von europäischer Club Culture geprägten Hybridform geht es dann mit DJ Chamigo aus Argentinien direkt zu den tropisch-elektrischen Vibes und komplexen Rhythmen, die derzeit in Lateinamerika die Dancefloors aufkochen. Ein perfektes Hüftschwung-Gegenmittel zur Herbstdepression!”

Fakten: 29.10. | 22 Uhr | IKUWO | 5 EUR

DRITTE INTERNATIONALE TORTENAKADEMIE

Auch in der Alten Bäckerei bleibt man der selbstgenerierten Tradition treu und ruft an diesem Wochende die nunmehr dritte Internationale Tortenakademie aus. In den letzten Jahren verzeichnete der hier einzigartige konditorische Wettstreit rege Anteilnahme des Publikums, was dazu aufgefordert wurde, sich mit eigenen Tortenwerken zu beteiligen.

Bis heute Abend können eigene Kreationen in der Alten Bäckerei abgegeben werden, am Sonntag findet schließlich die Siegerinnenehrung statt und es darf geschlemmt werden. Im Hintergrund hängt die Ausstellung Paare, im Vordergrund steht der Genuss.

alte bäckerei torten(Foto: Stephanie Riech, 2009)

Bilder der letztjährigen Tortenakademie gibt es hier zu sehen.

Fakten: 30.10. | 14 Uhr | Alte Bäckerei | Eintritt frei

DAS ENDE EINLÄUTEND: MINITIMER KATZENPOSTER

Während sich die Massen feiertagsduselig des verlängerten Wochenendes erfreuen und eine der zahlreichen, zum Teil nicht angekündigten, Halloween-Parties besuchen werden, findet in der Kulturbar der überhaupt nicht gruselige Gegenentwurf statt.

minitimer katzenposter(Foto: Promobild)

Dort wird die Rostocker Indie-Popband Minitimer Katzenposter auftreten. Ins Gepäck hat auch noch eine zweite Band gepasst, die es gleichsam ruhiger angehen lässt: if manda leaves.

Fakten: 30.10. | 22 Uhr | Kulturbar | Eintritt frei